Mittwoch, 17. Oktober 2018
Home / 2015 (Seite 2)

Archiv 2015

Liebe Leserinnen und Leser!

Das Warten hat ein Ende: Der sechste Band der Reihe „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ ist im Handel erhältlich. Aus diesem Anlass präsentiere ich hier exklusiv für die Besucher meiner Website die erste Fassung des Vorwortes. Viel Vergnügen!

Mehr »

Für stabile Wahlergebnisse

Da es bei der letzten Wahl an vernünftigen Schreibunterlagen gefehlt hatte, weshalb viele Kreuze nicht erkennbar waren, wurde diesmal vorab an alle Wahlberechtigten eine stabile Unterlage verschickt, die ihnen das Ankreuzen erleichtern soll.

Mehr »

Ein Buch über die Freundschaft

Kürzlich erschien im Münchner Verlag ArsEdition ein hübsches kleines Buch zum Thema Freundschaft. Herausgeber ist Clemens Dreyer, ein Werbefachmann aus München, dem dieses Projekt eine wahre Herzensangelegenheit war. Das Buch enthält 50 handschriftliche Aussagen (neudeutsch: Statements) von Künstlern, Politikern, Sportlern und Fernsehgrößen. 

Mehr »

Weihnachtsmann in Twon gesichtet!

Die Bewohner der Stadt Twon (liegt vermutlich in Nordschweden) können sich glücklich preisen, denn hier wurde der Weihnachtsmann bereits gesichtet, wie er gerade seine berühmten Mischbeutel abwarf.

Mehr »

14.11.2015, Hannoversche Allgemeine

2015-11-13_HAZ_ThumbAnlässlich des Erscheinens des 6. Bandes der „Dativ“-Reihe stellt die HAZ die Frage: „Sind Sie der Retter des Genitivs?“ – Lesen Sie hier das Interview, das Redakteurin Nina Felicitas May am 22.10. mit Bastian Sick in Hamburg führte.

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod – Folge 6

Dativ_6_-_Cover

Datum: 12. November 2015
Format: Taschenbuch, KiWi 1450
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-04803-2

Das Letzte aus dem Irrgarten der deutschen Sprache

Kaufen: AMAZON

Zwölf Jahre ist es her, da begann ein Fischlein namens Zwiebelfisch seine abenteuerliche Reise durch den Irrgarten der deutschen Sprache. Viel hat es dabei erlebt und zahlreiche Freunde gewonnen. Die Kolumnen des Zwiebelfischs wurden unter dem Titel „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ zu einem der größten Bestseller des Jahrzehnts und der Zwiebelfisch unter seinem Klarnamen Bastian Sick zu einer bekannten Größe der deutschen Unterhaltungskunst. Seit 2004 sind fünf Bände erschienen, die sich millionenfach verkauften. Nun erscheint der sechste und letzte Teil. Darin stellt der Autor noch einmal einige besonders bemerkenswerte sprachliche Phänomene vor. Total verrückte Filmtitel, rätselhafte Abkürzungen, stillose Werbung und die Abschaffung der Schreibschrift sind nur ein paar seiner Themen. Außerdem enthalten: Sicks schmissige „Ode an Konjunktiv“ und seine Antwort auf die Frage einer Schülerin „Was ist Liebe?“

Zum Vorwort: Auf ein Sechstes!

Da waren sie alle weg

Was muss man tun, damit ein volles Tierheim zu einem leeren Tierheim wird? In Rottach-Egern ist man da auf eine verblüffend einfache Lösung gekommen.

Mehr »

Lecker alte Fische!

Tagesangebot des Restaurants „Vielmeer“ in Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern), eingeschickt von Andreas Fuhrmann, Berlin

Mehr »