Donnerstag, 23. November 2017

London

London

Das habe ich richtig vermisst: endlich mal wieder Umtauschgebühren abdrücken müssen! Pfund statt Euro, Yards statt Meter, Unzen statt Kilo, Gallonen statt Liter. England scheint das letzte Land Europas zu sein, in dem kein deutscher Stecker passt. Und Mischbatterien sind auch nicht selbstverständlich. Selbstverständlich sind dafür dicke Bohnen in Soße zum Frühstück. Und auch das gibt’s nur in England: Links sitzen und rechts einen fahren lassen können! England ist ein Paradies für alle, die gerne gegen den Strich bürsten. Ich war zur Jahrestagung des DAAD in den Windsor-Park eingeladen und zur Weihnachtsfeier des Goethe-Instituts in Kensington. Ich nutzte die Gelegenheit, um Schloss Windsor zu besichtigen und das Britische Naturkundemuseum zu inspizieren. Außerdem blieb noch Zeit für Spaziergänge an der Themse und für einen Besuch der Deutschen Schule im feinen Stadtteil Richmond.

[Zum Fotoalbum: London Dezember 2010]

Lesen Sie auch:

Südtirol

Im März 2012 folgte ich einer Einladung des Kulturinstituts nach Südtirol. Ich gastierte in Bozen, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *