Montag, 20. August 2018
Home / Biografie

Biografie

Begegnung mit einem Dichter

Als ich ein Schüler war, verbrachte ich die Sommerferien regelmäßig mit meinen Eltern und meinen beiden Schwestern am Lago Maggiore (Foto rechts: Sommer 1972). In einem Sommer hatte ich zwei Kinderbücher von Wolfdietrich Schnurre dabei, die ich mir zum Geburtstag gewünscht hatte: „Die Zwengel“ und „Der Meerschweinchendieb“. Ich war gerade acht geworden und befand mich auf einer unaufhaltsamen Entdeckungsreise durch die Kinderliteratur. Meine Großmutter hatte mich auf Schnurre aufmerksam gemacht, denn sie kannte seine Erzählungen für Erwachsene. Dass er auch über Meerschweinchen schrieb, machte ihn mir sofort sympathisch, zumal ich für diese putzigen Geschöpfe eine Schwäche hatte. Von Freunden erfuhren wir, dass der Autor jener Bücher rein zufällig selbst ein Ferienhäuschen am Lago Maggiore hatte, gar nicht weit von unserem Strand, auf dem Monte Sole. Meine Mutter ermutigte mich, hinaufzugehen und mir die Bücher signieren zu lassen.

Mehr »

Eine altfranzösische Ode für meinen Professor

Zur Verabschiedung meines Romanistik-Professors Dieter Beyerle, bei dem ich mehrere Semester Französische Literatur und Altfranzösisch studiert hatte, trugen meine Kommilitonin Brigitte und ich ein in altfranzösischer Sprache verfasstes Gedicht vor: Eine Laudatio auf Professor Beyerle – im Stile von Chrétien de Troyes. Unser lieber Professor war sehr gerührt.

Mehr »