Montag, 27. März 2017
Home / Kolumnen / Fragen an den Zwiebelfisch (Seite 5)

Fragen an den Zwiebelfisch

Pup, Pups, Pupsss

Frage eines Lesers: Wie ist eigentlich der Plural von „Pups“? „Zwei Pup“ – wie meine Tochter meint? Oder „zwei Pupse“? Oder „zwei Pups“? Können Sie helfen? Antwort des Zwiebelfischs: Ich helfe immer gern! Besonders, wenn es um Zweifelsfälle des alltäglichen Lebens geht. Und da genügt schon ein kurzer Blick in den Duden; …

Mehr »

Was bedeutet „trennschaft“?

Frage eines Lesers: Lieber Zwiebelfisch, gerade bin ich mit meinen Kollegen über einen Begriff gestolpert, der mir bis dato unbekannt war: „Sofern eine Zuordnung nicht trennschaft zu treffen ist, ist entweder ein Zwischenschritt einzufügen oder das Gebiet zu wählen, welches größeren Anteil hat.“ Nun meine Frage an Sie: Was bedeutet das Wort …

Mehr »

Was ist „erlaubt“?

„Erlaubt ist, was gefällt“, sagt der Protagonist in Goethes „Torquato Tasso“ zu seiner Angebeteten. Die hält ihm jedoch entgegen: „Erlaubt ist, was sich geziemt“. Schon seit Goethes Zeiten (und sicherlich noch viel länger) sind wir hin- und hergerissen in der Frage, was erlaubt ist und was nicht. Ganz zu schweigen …

Mehr »

Kann ein Wrack „erneut“ sein?

Frage eines Lesers aus Pforzheim: Soeben stolperte ich über diese Überschrift auf „Spiegel Online“: „Silberschatz im Nordatlantik: Erneutes Wrack gefunden“. Ich wusste bisher nicht, dass ein Schiffswrack „erneut“ sein kann? Antwort des Zwiebelfischs: Bei Schiffen gilt in der Regel: einmal ein Wrack, immer ein Wrack. Der Mensch selbst ist da etwas …

Mehr »

In oder nach 300 Metern abbiegen?

So eine Navi-Tante redet viel, wenn die Fahrt lang ist. Aber nicht immer sind wir uns sicher, ob es auch richtig ist. Soll man „nach 300 Metern“ abbiegen oder besser „in 300 Metern“? Oder ist das eine so gut wie das andere? Frage einer Leserin aus Hamburg: In unserem Unternehmen, das …

Mehr »

Casino Royal(e)?

Eine Leserin möchte wissen, ob der Titel des neuen James-Bond-Films einen Grammatikfehler enthält. Das wäre in der Tat ein unerhörtes Ding! Ein Fall für den Zwiebelfisch, Grammatikagent mit der Lizenz zum Nachschlagen. Frage eines Lesers aus Ludwigshafen: Lieber Zwiebelfisch, seit meinem letzten Kinobesuch bewegt mich eine Frage: Wieso schreibt sich …

Mehr »

In der Breite Straße

In Deutschland gibt es viele breite Straßen, große Straßen und lange Straßen, und es gibt große Märkte, alte Märkte und neue Märkte. Nur müssen sie nicht überall gleich heißen. Der eine feiert Weihnachten auf dem Alten Markt, der andere Karneval auf dem Alter Markt. Frage eines Lesers aus Brandenburg: Die …

Mehr »

Imperfekt oder Präteritum?

Frage eines Lesers aus Karlsruhe: Man kennt die Vergangenheit sowohl unter der Bezeichnung Imperfekt als auch unter der Bezeichnung Präteritum. Wieso gibt es zwei Begriffe für ein und dieselbe Zeitform? Ist unsere Grammatik nicht schon kompliziert genug? Oder gibt es da womöglich doch einen Unterschied?     Antwort des Zwiebelfischs: …

Mehr »

Adventslichter in der Adventzeit

Frage eines Lesers aus Österreich: Ich habe beobachtet, dass man bei uns im österreichischen Raum „Adventzeit“ sagt, während es in Deutschland auf Plakaten, Ankündigungen und in Fernsehzeitschriften immer „Adventszeit“ heißt. Mir persönlich ist Adventzeit sympathischer und logischer, für ein Fugen-s sehe ich keinen Grund. Welcher Ausdruck ist richtig? Antwort des Zwiebelfischs: …

Mehr »

Kommt „ausgepowert“ aus dem Französischen?

Kann es sein, dass der Begriff „ausgepowert“ gar nicht englischer Herkunft ist, sondern aus dem Französischen stammt? Und was war zuerst da: das deutsche Wort „schick“ oder das französische „chic“? Leser stellen Fragen, der Zwiebelfisch gibt Auskunft. Frage einer Leserin aus Potsdam: Ich habe mal gehört, dass das Wort „ausgepowert“ …

Mehr »