Mittwoch, 23. Mai 2018
Home / Neuigkeiten (Seite 18)

Neuigkeiten

Leibniz revisited

Nach mehr als 20 Jahren besuche ich meine alte Schule in Bad Schwartau. Anlass ist die bevorstehende Verabschiedung meines Deutschlehrers Dr. Karl-Friedrich Warner, der in den wohlverdienten Ruhestand wechselt. Ihm zu Ehren gebe ich eine Lesung und darf bei der Gelegenheit einen Blick in die Klassenzimmer und Fachräume werfen, in denen ich als Pennäler geschwitzt, geschwatzt, gealbert und gebüffelt habe.

Mehr »

Die größte Deutschstunde der Welt

Als Rainer Osnowski, Geschäftsführer der lit.Cologne, mich anrief und fragte, ob ich Lust hätte, eine etwas größere Veranstaltung im Rahmen der lit.Cologne 2006 zu bestreiten, sagte ich spontan zu. Tatsächlich hatte ich keine Ahnung, worauf ich mich da eingelassen hatte, und das war gut so, sonst wäre mir auf gut Deutsch die Muffe gegangen. Rainer Osnowski und sein Partner Werner Köhler planten nämlich eine Rekordveranstaltung in der Köln-Arena unter dem Titel „Die größte Deutschstunde der Welt“. Die Medien reagierten skeptisch. Niemand glaubte, dass es ihnen gelingen würde, die Köln-Arena voll zu bekommen. Doch als der große Tag gekommen war, strömten tatsächlich 15.000 Menschen in die Köln-Arena. Thomas Bug moderierte den Abend, bei dem die deutsche Sprache vorgeführt, geprügelt, gestreichelt, analysiert, belacht und gefeiert wurde. Vor, nach und mit mir auf der Bühne standen der NRW-Landeschef Jürgen Rüttgers, die Kultusministerin Barbara Sommer, der Schriftsteller Wladimir Kaminer, der Schauspieler Joachim Hermann Luger, die Moderatoren Frank Plasberg und Bettina Böttinger, der Fußballer Frank Rost und die Gesangsgruppe Basta. Nicht zuvergessen die mutigen Lehrer, die sich freiwillig zum Deutschtest gemeldet hatten. Für mich war dies mein bis dahin größtes Publikum (und das blieb es auch danach). Ich hatte bislang nur in Buchhandlungen vor ein paar hundert Menschen gelesen. Heute Abend waren es 15.000! Am folgenden Tag unterschrieb ich den Vertrag für eine deutschlandweite Bühnentournee: Ich wusste jetzt, dass ich auch vor einem großen Publikum bestehen konnte.

Mehr »

Leseköpfe

Auf der Bühne des Mozartsaals in der Alten Oper Frankfurt findet die Auftaktveranstaltung zum Unesco-Welttag des Buches statt. Zu den Vorlesern zählen Tatort-Kommissarin Sabine Postel, Dirk Bach und Rufus Beck. Die Veranstaltung wird von Bettina Böttinger moderiert, der ich bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal begegne. Kurze Zeit später gibt es ein Wiedersehen in ihrer Talkshow im WDR.

Mehr »

Lesung in Hamburg

Zum ersten Mal lese ich in Hamburg. Ort der Veranstaltung ist das „Café Libresso“ im Uni-Hauptgebäude. Nach Stationen in Dresden, Berlin, Görlitz und Aachen ist dies meine fünfte Lesung – und die erste in meiner Heimatstadt Hamburg. Im Publikum sitzen deshalb viele Freunde – und mein Chef, Spiegel-Online Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron.

Mehr »

Lesung in Berlin

Meine zweite Lesung führt mich nach Berlin. Über den großen Andrang vor der Buchhandlung Lehmanns kann ich nur staunen. „So voll war‘s noch nie!“, sagt mir der Buchhändler. Etliche Wartende müssen abgewiesen werden. Was reizt so viele Menschen bloß an einem Sachbuch über Grammatik und Stil?

Mehr »

Meine erste Lesung

Zum allerersten Mal werde ich heute im Rahmen einer öffentlichen Lesung Auszüge aus meinem Buch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ vortragen. Nicht etwa in meiner Heimatstadt Hamburg oder in Köln, wo mein Verlag sitzt, sondern in Dresden.

Mehr »

Der Streit über die richtige Präposition

Erschwerend in der Streit-Debatte kommt hinzu, dass in der überwältigenden Mehrheit der Fälle das Wort „Streit“ von der Präposition (beziehungsweise Postposition) „um“ begleitet wird, obwohl „über“ oftmals richtiger wäre. Denn es gilt zu unterscheiden:

Mehr »