Mittwoch, 13. Dezember 2017
Home / Neuigkeiten (Seite 3)

Neuigkeiten

Ein Buch über die Freundschaft

Kürzlich erschien im Münchner Verlag ArsEdition ein hübsches kleines Buch zum Thema Freundschaft. Herausgeber ist Clemens Dreyer, ein Werbefachmann aus München, dem dieses Projekt eine wahre Herzensangelegenheit war. Das Buch enthält 50 handschriftliche Aussagen (neudeutsch: Statements) von Künstlern, Politikern, Sportlern und Fernsehgrößen. 

Mehr »

Frisch aus der Druckerei

Heute, an diesem prächtigen Herbsttag, kam mit der Post aus Köln das erste Ansichtsexemplar meines neuen Buchs. Da war die Freude natürlich groß! Auch wenn ich die gesetzten Seiten während der Korrekturphasen schon oft genug gesehen hatte, so ist es doch immer wieder etwas anderes, das fertige Buch in Händen zu halten. Es fühlt sich gut an, und es riecht auch gut. (Auch ein Grund, weshalb ich mich nie an E-Books gewöhnen werde.)

Mehr »

Der Papyrus des Cäsar

Soeben habe ich den gestern erschienenen neuen Asterix-Band gelesen und mich vor Lachen gebogen. Es ist das zweite Album der neuen Autorengeneration, und man muss sagen, dass Jean-Yves Ferri  (Texter) und Didier Conrad (Zeichnungen) den Asterix-Vätern René Goscinny und Albert Uderzo alle Ehre machen. In diesem, dem 36. Abenteuer der gallischen Helden, geht es um Cäsars literarisches Vermächtnis, den „Gallischen Krieg“.

Mehr »

Dem Dativ sein letzter Fall

Die erste Jahreshälfte stand für mich ganz im Zeichen der Arbeit an meinem nächsten Buch, dem sechsten Band der „Dativ“-Reihe. Nun ist es so gut wie fertig; vor wenigen Tagen hat mir der Verlag die erste Fahne zukommen lassen – jetzt geht es ans Korrekturlesen. 50 neue Geschichten sind entstanden, viele davon basieren auf Fragen, die mir Leser gestellt haben. Geplanter Erscheinungstermin für den sechsten „Dativ“-Band ist der 12. November. Wer sichergehen will, dass er ihn nicht verpasst, kann das Buch schon jetzt bei seinem örtlichen Buchhändler vorbestellen.

Mehr »

Dativ-Dreierband im Hardcover

Eine gute Nachricht, Freunde! Der Band mit den ersten drei Teilen der Grammatiksaga über „dem Dativ“ und „des Genitivs“ ist jetzt auch als gebundene Ausgabe erhältlich. Der Anaconda-Verlag in Köln hat den „dicken Sick“ als Lizenzausgabe ins Programm genommen und zwischen feste Pappdeckel gepresst. Ob man die grafische Gestaltung leiden mag, ist wie immer Geschmackssache, aber gebunden ist so ein umfangreiches Buch (762 Seiten) doch noch mal „ein anderer Schnack“, wie man hier oben im Norden sagt. Es ist sogar noch mal fünf Cent günstiger als die Paperback-Ausgabe von KiWi und kostet sage und schreibe nur 9,95 Euro.

Mehr »

Lesung im Rosenhof

Heute Nachmittag habe ich in der Seniorenresidenz „Rosenhof“ in Travemünde eine Lesung gehalten. Der Vortragssaal war bis auf den letzten Platz besetzt; wie man mir mitteilte, war die Veranstaltung bereits einen Tag nach Bekanntwerden ausverkauft und es gab Wartelisten für eventuelle Restplätze. Ich hatte ein einstündiges Programm vorbereitet mit Geschichten aus meinen „Dativ“-Büchern, mit bunten Bildern und Gedichten. Am Ende gab es als Zugabe ein Lied: „Würde Goethe heut noch leben“.

Mehr »