Donnerstag, 21. September 2017
Home / Fotoalben / In „Gänsefüßchen“

In „Gänsefüßchen“


Die Kurverwaltung von Cuxhaven war ratlos. Trotz der neuen Hinweistafel wagten sich immer wieder Wanderer auf die Schlickfelder hinaus und sanken darin ein. Aus irgendeinem Grund schien niemand die Warnung ernst zu nehmen.

Fotografiert am Strand bei Cuxhaven (Niedersachsen) von Lina Beilig aus Magdeburg

„Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht“, meinte Johann Wolfgang von Goethe. Das passt bei diesem Angebot doch wie der Faust aufs Brötchen.

Entdeckt in Biberach an der Riß (Baden-Württemberg) von Ingo Zugenmaier, Stetten

Wer hat sich nicht schon mal über sogenannte Straßenbauarbeiten geärgert, bei denen es einfach nicht vorangeht. So viel Ironie hätte man der fränkischen Omnibusverkehrsdirektion allerdings gar nicht zugetraut!

Manche Anführungszeichen wirken geradezu zynisch oder herablassend. An dieser Theke verdient offenbar nicht jeder Kunde automatisch Respekt.

Entdeckt im „Tengelmann“-Markt in Bad Nauheim (Hessen) von Angelina Friderichs aus Bad Nauheim

Es gibt viele gute Gründe zu heiraten. Die sogenannte Liebe ist einer davon. Das verspricht eine „glückliche“ Ehe zu werden!

Es gibt viele gute Gründe zu heiraten. Die sogenannte Liebe ist einer davon. Das verspricht eine „glückliche“ Ehe zu werden!

Hinweis in einer Kirche in Hamburg-Lurup, fotografiert von Pierre Dürgen

Das ist doch mal ein origineller Name für ein Café!

Niendorf/Ostsee, fotografiert von Bastian Sick

Verleihnix lässt grüßen.

Angebot aus der Fußgängerzone in Solingen, entdeckt von Daniel Kristen

Okay, wir haben es liefern lassen, aber die Streusel machen wir selbst drauf!

Eiscafé in Bellheim, fotografiert von Jochen Keller

Obwohl zahlreiche Kunden über Gesichtskrämpfe vom vielen Zwinkern klagten, wollte Marktleiter Witzig an seinem Angebot keine Abstriche machen.

„Edeka“-Markt in Kempen, eingeschickt von Leonard Buchmann

Lesen Sie auch:

Drei-Wort-Zusammensetzungen

  Zurück zur Kolumne: Die Drei-Komponenten-Regel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *