Freitag, 20. Juli 2018
Home / Fundstücke / Statt vier Wochen nur noch 28 Tage

Statt vier Wochen nur noch 28 Tage

Als der Leitung des Altenheims zu Ohren kam, dass einige Reinigungskräfte ihre Wischtücher erst nach vier Wochen auswechselten, verfügte sie eine drastische Verkürzung. (Im selben Zug wurde die viertelstündige Kaffeepause auf 15 Minuten verkürzt.)

Altenheim in Veitsbronn, eingeschickt von Rainer Delf

Zum nächsten Fundstück: Urlaub mit Anschluss

Lesen Sie auch:

Fast 2000 Mörder überführt!

Da hat sich der Gentest aber wirklich gelohnt … Aus der Online-Ausgabe der „HAZ“ vom …

4 Kommentare

  1. Es heißt doch „in 8 Tagen“, wenn eine Woche gemeint ist. Vier Wochen wären demnach „32 Tage“. Also wurde die Verfallsdauer „gekürzt“.

  2. Sprachkassandra

    Ich habe da einen anderen Verdacht: Dass in einer Kalenderwoche weniger als 7 Arbeitstage liegen. Vielleicht hat ja ein BWLer eine Profitsteigerung ausgerechnet, wenn die Wischtücher nicht nach 4 Kalenderwochen entsorgt werden, sondern nach 28 Arbeitstagen. Wenn wir exakt 52 Wochen für ein Jahr ansetzen, wären es bei einer Entsorgung alle 4 Wochen 13 Tücher pro Jahr, hingegen z. B. bei 5 Arbeitstagen pro Woche nur 9,29. Mag sein, dass mehrere Tücher gleichzeitig eingesetzt werden, doch ich traue BWL-Geistern jeden Spuk zu, der zu einer Einsparung von ein paar Euro führt. Aber vielleicht ist der Preis für ein Tuch ja auch so hoch, dass der Gewinn durch die eingesparten Tücher meine Vorstellungskraft übersteigt.

  3. Je mehr ich mir das Ding anschaue, desto wahrscheinlicher erscheint mir die Annahme, dass wir den Zusammenhang vollkommen missverstehen. Ich bezweifle, dass die „Wischtuecher“ und die Zeile mit den Verfallsinformationen etwas miteinander zu tun haben. Und wenn, dann auf eine Weise, die wir falsch interpretieren. Ein Wischtuch erst nach 4 Wochen auswechseln? Das ist doch schon hygienisch totaler Unsinn. Und wer spricht von „Verfall“, wenn’s um ein schmutziges Tuch geht?

  4. Sprachkassandra

    Ich habe recherchiert und bin auf ein Produktblatt gestoßen, das die Verbindung des Verfalls mit den Wischtüchern belegt, wenn auch anders als gedacht: Eine Tuchrolle wird in einem Tuchspender mit einer Desinfektionsflüssigkeit getränkt, und das Ganze hat dann eine Standzeit von 28 Tagen. Bleibt die Frage nach dem Sinn, zwischen 4 Wochen und 28 Tagen zu unterscheiden. Ob diejenigen, die es angeht, wohl verstehen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *