Dienstag, 23. Januar 2018
Home / Fundstücke / Statt vier Wochen nur noch 28 Tage

Statt vier Wochen nur noch 28 Tage

Als der Leitung des Altenheims zu Ohren kam, dass einige Reinigungskräfte ihre Wischtücher erst nach vier Wochen auswechselten, verfügte sie eine drastische Verkürzung. (Im selben Zug wurde die viertelstündige Kaffeepause auf 15 Minuten verkürzt.)

Altenheim in Veitsbronn, eingeschickt von Rainer Delf

Zum nächsten Fundstück: Urlaub mit Anschluss

Lesen Sie auch:

Kochende Orangen

Weil immer mehr Menschen ihre Orangen kochen, achtet man bei Rewe auf die Unterscheidung zwischen …

2 Kommentare

  1. Es heißt doch „in 8 Tagen“, wenn eine Woche gemeint ist. Vier Wochen wären demnach „32 Tage“. Also wurde die Verfallsdauer „gekürzt“.

  2. Ich habe da einen anderen Verdacht: Dass in einer Kalenderwoche weniger als 7 Arbeitstage liegen. Vielleicht hat ja ein BWLer eine Profitsteigerung ausgerechnet, wenn die Wischtücher nicht nach 4 Kalenderwochen entsorgt werden, sondern nach 28 Arbeitstagen. Wenn wir exakt 52 Wochen für ein Jahr ansetzen, wären es bei einer Entsorgung alle 4 Wochen 13 Tücher pro Jahr, hingegen z. B. bei 5 Arbeitstagen pro Woche nur 9,29. Mag sein, dass mehrere Tücher gleichzeitig eingesetzt werden, doch ich traue BWL-Geistern jeden Spuk zu, der zu einer Einsparung von ein paar Euro führt. Aber vielleicht ist der Preis für ein Tuch ja auch so hoch, dass der Gewinn durch die eingesparten Tücher meine Vorstellungskraft übersteigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *