Samstag, 25. November 2017
Home / Kolumnen / Abc / dasselbe/das Gleiche

dasselbe/das Gleiche

Dass dasselbe und das Gleiche nicht dasselbe ist, sieht man schon daran, dass dasselbe zusammen- und das Gleiche auseinander geschrieben wird.
Zwei Frauen können nicht zur selben Zeit dasselbe Kleid tragen, wohl aber das gleiche. Der-, die-, dasselbe besagt, dass zwei Dinge identisch sind. Der, die, das Gleiche besagt, dass sich zwei unterschiedliche Dinge aufs Haar gleichen.

  • Sie fuhren beide das gleiche Auto, hatten aber nicht dasselbe Ziel.

  • Sie benutzen beide die gleiche mittelharte Zahnbürste, aber nicht dieselbe. 

Lesen Sie auch:

nackt / nackend / nackert / nackig

Wenn es um den entkleideten Körper geht, zeigt sich unsere Sprache besonders vielseitig. Dem Sprachstandard …

Ein Kommentar

  1. Zitat: „Der-, die-, dasselbe besagt, dass zwei Dinge identisch sind.“ Der Identitätsbegriff ist aber nicht leicht fassbar: „Bereits den antiken Philosophen erschien die Identität von Dingen und Personen problematisch. Heraklit wird der Ausspruch zugeschrieben: ‚Wir steigen in denselben Fluß und doch nicht in denselben, wir sind es und wir sind es nicht.'“ (aus Wikipedia)

    Auch bei Namen, Typ- und Klassenbegriffen gibt es Entscheidungsschwierigkeiten. Wenn zwei Menschen beide „Peter“ heißen und beide an einer Lungenentzündung leiden, haben sie dann nicht denselben Namen, und leiden sie nicht an derselben Krankheit (so unterschiedlich die Ausprägungen dieser Krankheit sein mögen)? Könnte man nicht in diesem Sinne Ihre Beispiele abwandeln zu:

    „Sie fuhren beide ein Auto derselben Marke und wurden von der gleichen Frau begleitet.“ Wobei es sich bei den beiden Frauen um ein Zwillingspärchen handelt, das sich „aufs Haar gleicht“ (sogar „auf die DNA“), wie oben angegeben.)

    „Sie benutzen beide denselben Typ Zahnbürste, nämlich eine mittelharte Zahnbürste.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *