Donnerstag, 23. März 2017
Home / Kolumnen / Abc / Generale/Generäle

Generale/Generäle

Der General kennt sowohl eine umgelautete als auch eine nicht umgelautete Pluralform. Man kann also sowohl Generale als auch Generäle sagen. Beide Formen sind gleichberechtigt. Verlage und Redaktionen legen sich üblicherweise in ihren jeweiligen Hausregeln auf eine Form fest, die dann für alle Mitarbeiter verbindlich ist. Der „Spiegel“ zum Beispiel bevorzugt die Form „Generäle“.

Das Wort im Plural umzulauten bedeutet, es mehr als deutsches Wort denn als Fremdwort zu betrachten. Auch der Korporal, den es heute nur noch in der Schweiz gibt, hat zwei gleichberechtigte Pluralformen: Korporale und Korporäle. 

Lesen Sie auch:

nackt / nackend / nackert / nackig

Wenn es um den entkleideten Körper geht, zeigt sich unsere Sprache besonders vielseitig. Dem Sprachstandard …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *