Samstag, 25. November 2017
Home / Kolumnen / Abc / zeitgleich/gleichzeitig

zeitgleich/gleichzeitig

„Zeitgleich“ wird heute meistens im Sinne von „gleichzeitig“ gebraucht. Ursprünglich aber hatte „zeitgleich“ eine andere Bedeutung, nämlich „mit gleicher Zeit“. Zwei Uhren, die zeitgleich gingen, zeigten exakt dieselbe Zeit an, und zwei Skiläufer, die zeitgleich gelaufen waren, hatten für die Abfahrt exakt dieselbe Zeit benötigt, was aber nicht heißen musste, dass sie gleichzeitig die Ziellinie passiert hatten. Sie konnten durchaus zeitversetzt gestartet und ins Ziel gekommen sein. Im Rennsport hat „zeitgleich“ noch heute diese Bedeutung. In allen anderen Zusammenhängen ist es zum modischen Synonym für „gleichzeitig“ geworden. 

Lesen Sie auch:

nackt / nackend / nackert / nackig

Wenn es um den entkleideten Körper geht, zeigt sich unsere Sprache besonders vielseitig. Dem Sprachstandard …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *