Montag, 18. Juni 2018
Home / Kolumnen / Fragen an den Zwiebelfisch / Werbung ohne Stiel

Werbung ohne Stiel

Kein Stiel aber guten Geschmack (McDonalds-Werbung, HH) © Isabelle Bader 16.4.2013_UFHId3tm_f.jpg
FOTO: ISABELLE BADER

Frage eines Lesers aus Köln: Lieber Herr Sick! McDonald‘s wirbt für sein neues, stielloses Speiseeis mit dem Slogan „Kein Stiel aber guten Geschmack“. Stehe ich auf dem Schlauch, oder stimmt da etwas nicht? Ich denke, es müsste entweder „Kein Stiel, aber guter Geschmack“ oder „Keinen Stiel, aber guten Geschmack“ heißen.

Antwort des Zwiebelfischs: Lieber Leser! Weder stehen Sie auf dem Schlauch noch auf dem Stiel; denn mit Ihrer Vermutung liegen Sie richtig. McDonald‘s ist nicht nur für seinen flotten Service bekannt, sondern auch für seine flotten Sprüche. Und die sind, wie es sich für ein Schnell-Schnell-Unternehmen gehört, oft mit der heißen Nadel genäht.

In diesem Fall haben sich die Werbetexter mal wieder an einem originellen Wortstiel – pardon: -spiel versucht und dabei vor lauter sti(e)listischem Vergnügen die Grammatik außer Acht gelassen. Der Stiel und der gute Geschmack müssen im gleichen Kasus stehen.

Versucht man sich die Werbung als vollständigen Satz vorzustellen, könnte er entweder mit „Unser Eis hat“ – oder kürzer: „Es hat“ – beginnen. Dann müsste das Folgende im Akkusativ stehen: „Es hat keinen Stiel, aber guten Geschmack.“

Der Nominativ ginge auch, dann müsste es heißen: „Kein Stiel, aber guter Geschmack.“

Auch im Dativ wäre Kasus-Gleichheit angesagt: „Es zeugt von keinem Stiel, aber gutem Geschmack“. Und im Genitiv genauso:

„Unser Eis würdigt Sie vielleicht keines Stiels, aber guten Geschmacks.“

Wenn man bedenkt, wie viel Geld so eine Werbekampagne kostet, kann einem McDonald’s fast leid tun. Denn der Konzern wurde hier schlecht beraten. „Kein Stiel aber guten Geschmack“ ist ein unausgegorener Mix aus Nominativ und Akkusativ, der sowohl Stil als auch guten Geschmack vermissen lässt. Und außerdem ein Komma vor „aber“.

Nun gibt es Kritiker, die behaupten, dass Stil und guter Geschmack auch gar nicht zu McDonald’s passen würden. So betrachtet, wäre die stillose Kampagne für das stiellose Eis dann doch wieder stimmig. Einschließlich des fehlenden Kommas vor „aber“.

Immerhin haben wir dieser Fast-Food-Kette einige der amüsantesten Fundstücke zu verdanken, und lachen hilft nicht nur heilen, sondern auch stillose Werbung zu verkraften.

Die schönsten Fundstücke habe ich im folgenden Fotoalbum zusammengestellt. Viel Vergnügen beim Betrachten!

McDonald’s: Recht’s vor link‘s und rundum die Uhr unterweg‘s

Lesen Sie auch:

Wie lautet die Einzahl von Geschwister?

Frage einer Leserin: Sehr geehrter Herr Sick, ich habe sechs Brüder, und es ist schon …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *