Dienstag, 19. Juni 2018
Home / Kolumnen / Gedichte / Würde Goethe heut noch leben

Würde Goethe heut noch leben

2.3_jGuZcoXi_f.jpg

Die meisten Menschen, die ich kenne, mögen Gedichte. Meine Schwester kann noch ganze Balladen von Fontane aufsagen. Schade eigentlich, dass das Auswendiglernen von Gedichten im Schulunterricht abgeschafft wurde. Damit kommt uns eine schöne Kulturfertigkeit abhanden. Aber Gedichte stehen offenbar nicht mehr hoch im Kurs. Wer könnte vom Dichten heute noch leben? Zu dieser Frage habe ich kürzlich etwas geschrieben – und zwar ein Gedicht. Genauer gesagt: einen Liedtext. Und den habe ich zusammen mit Joscha Farries und Martin Langer vertont, und Annika Trosien hat ihn illustriert.

Das Gedicht als PDF: Würde Goethe heut noch leben

Hörprobe und Download der Single „Würde Goethe heut noch leben“ auf Amazon

Hörprobe und Download der Single „Würde Goethe heut noch leben“ auf iTunes

Lesen Sie auch:

Wie gut ist dein Deutsch?

In der Schule bist du zwar nicht der Hellste, Aber beim Simsen, da bist du …

3 Kommentare

  1. Burkhard Gebauer

    Sehr schönes Gedicht. Eine kleine Frage: Ist es heutzutage in Ordnung, bei den Wörtern mit fehlendem „e“ das Apostroph (zum Beispiel „heut“) wegzulassen, wie Sie es im ganzen Gedicht tun?

  2. Maria Hoymann

    Wir brauchen Goethe nicht. Wir haben doch Sebastian Krämer! Dass es heute noch möglich ist, großartige Gedichte zu schreiben (und davon auch zu leben!), hat er nicht zuletzt mit seinem „Chanson d’Aventure“ bewiesen. Wobei es dem Erfolg sicher zuträglich ist, dass die Gedichte in vollendeter musikalischer Form daherkommen … da hat er Goethe was voraus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *