Sonntag, 19. Februar 2017
Home / Tag Archiv: Apostroph

Tag Archiv: Apostroph

sich’s/es sich

In der Großstadt lässt es sich gut leben – und offenbar auch alt werden, wie eine demografische Studie festgestellt hat.  Der Satz „Dort lässt es sich gut leben“ lässt sich im Übrigen auch gut verkürzen. Zum Beispiel durch Verkürzung des „es“ zu „s“. Dabei gilt es nur eine Kleinigkeit zu …

Mehr »

Was macht das »’s« in »ehe man sich’s versieht«?

Viele Redensarten sind jahrhundertealte Überlieferungen und erklären sich nicht mehr von selbst. Wie Bernstein, in dem manch prähistorisches Insekt überdauert hat, enthalten sie in Vergessenheit geratene Wörter, Formen und Bedeutungen. Und manchmal sogar einen alten Genitiv. Gerade saß ich an meinem Schreibtisch und grübelte über ein neues Thema für meine …

Mehr »

Der „Dativ“ vertreibt Nachtgespenster

Sehr geehrter Herr Sick, nach dem Genuss der ersten vier Dativ-Genitiv-Bücher habe ich mich schon auf das nun vorliegende fünfte gefreut – und wurde nicht enttäuscht! Was Sie fertigbringen, ist schon ein Kunststück: Sprachwissenschaft so zu verbrämen, dass köstliche Bildungsbonbons draus werden, die man sich mit Lust und Schmunzeln einverleibt. …

Mehr »

Werbung ohne Stiel

Frage eines Lesers aus Köln: Lieber Herr Sick! McDonald‘s wirbt für sein neues, stielloses Speiseeis mit dem Slogan „Kein Stiel aber guten Geschmack“. Stehe ich auf dem Schlauch, oder stimmt da etwas nicht? Ich denke, es müsste entweder „Kein Stiel, aber guter Geschmack“ oder „Keinen Stiel, aber guten Geschmack“ heißen. Antwort …

Mehr »