Montag, 20. August 2018
Home / Tag Archiv: Berlin (Seite 3)

Tag Archiv: Berlin

Heute schon gegronsen?

Das Perfekt hat seine Prinzipien. Genauer gesagt: seine Partizipien. Doch die sind alles andere als eindeutig. Warum sind sagenumwobene Schätze nicht einfach sagenumwebt? Warum hat die Erde gebebt und nicht geboben? Was wäre, wenn alle Verben unregelmäßig wären? Beim Umgang mit unregelmäßigen Verben geraten wir Deutschen regelmäßig ins Schleudern. Ich …

Mehr »

Ich hab noch einen Koffer in Berlin zu stehen

Berliner gibt es nicht nur mit Puderzucker oder Guss, sondern auch mit Schnauze. Der Berliner gilt als eigenwillig — und nirgendwo spiegelt sich das anschaulicher wider als wie in seiner Sprache. Der Berliner Taxifahrer ist seit je eine Spezies für sich, nicht immer von überschwänglicher Freundlichkeit, aber nie um Worte …

Mehr »

Ein Hoch dem Erdapfel

Man kennt sie als Herzogin, im Stanniol-Mantel, als grobe Country-Version, als Pomme Macaire, Gratin, Puffer, Kroketten oder als Pommes Frites – die Kartoffel ist äußerst vielseitig. Deshalb trägt sie auch viele verschiedene Namen. Eine Geschichte über die Geschichte der erstaunlichsten Frucht der Welt. Zur Feier des vorzeitigen Endes seiner Salat-Diät …

Mehr »

In der Breite Straße

In Deutschland gibt es viele breite Straßen, große Straßen und lange Straßen, und es gibt große Märkte, alte Märkte und neue Märkte. Nur müssen sie nicht überall gleich heißen. Der eine feiert Weihnachten auf dem Alten Markt, der andere Karneval auf dem Alter Markt. Frage eines Lesers aus Brandenburg: Die …

Mehr »

Lesung in Berlin

Meine zweite Lesung führt mich nach Berlin. Über den großen Andrang vor der Buchhandlung Lehmanns kann ich nur staunen. „So voll war‘s noch nie!“, sagt mir der Buchhändler. Etliche Wartende müssen abgewiesen werden. Was reizt so viele Menschen bloß an einem Sachbuch über Grammatik und Stil?

Mehr »