Samstag, 25. November 2017
Home / Tag Archiv: Dativ

Tag Archiv: Dativ

Sein, gehören, empfangen, erleiden

Eine Leserin aus Berlin, die Ausländer in Deutsch unterrichtet, hat eine grundlegende Frage zur Ermittlung von Dativ und Akkusativ. Der Zwiebelfisch nimmt dies zum Anlass, sich ein paar grundlegende Gedanken über die Natur unserer vier Fälle zu machen. Frage einer Leserin aus Berlin: Sehr geehrter Herr Sick, eine Frage treibt mich seit meiner …

Mehr »

Liebe Leserinnen und Leser!

Das Warten hat ein Ende: Der sechste Band der Reihe „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ ist im Handel erhältlich. Aus diesem Anlass präsentiere ich hier exklusiv für die Besucher meiner Website die erste Fassung des Vorwortes. Viel Vergnügen! Zum sechsten Mal schickt sich der Dativ an, dem Genitiv …

Mehr »

Dem Dativ sein letzter Fall

Die erste Jahreshälfte stand für mich ganz im Zeichen der Arbeit an meinem nächsten Buch, dem sechsten Band der „Dativ“-Reihe. Nun ist es so gut wie fertig; vor wenigen Tagen hat mir der Verlag die erste Fahne zukommen lassen – jetzt geht es ans Korrekturlesen. 50 neue Geschichten sind entstanden, …

Mehr »

Nach gutem alten Brauch oder nach gutem altem Brauch?

Ein Leser fragt, ob die Formulierung „mit anschließendem gemeinsamem Abendessen“ richtig sei. Seinem Gefühl zufolge müsse es „mit anschließendem gemeinsamen Abendessen“ heißen. Der Zwiebelfisch findet, dies sei eine Frage von höchstem allgemeinem Interesse, die eine exemplarische Antwort verdient. Frage eines Lesers aus Frankfurt am Main: Wir rätseln seit Tagen über eine Formulierung. …

Mehr »

Ist der Genitiv bald nur noch Geschichte?

Eine Deutschschülerin aus Bulgarien befasst sich für eine Arbeit zum Thema „Sprache im Wandel“ unter anderem mit dem Genitiv. Sie wandte sich an mich, um zu erfahren, wie es um den Genitiv bestellt ist. Lesen Sie hier ihre Fragen und meine Antworten. In Ihren Büchern und Zwiebelfisch-Kolumnen haben Sie unter …

Mehr »

Im Interview mit dem Kurier

Anlässlich meines bevorstehenden Auftritts im Rahmen der Bayreuther „Leselust“ führte der „Nordbayerische Kurier“ ein Interview mit mir. Es ging darin um dieses und jenen, um den Zustand unserer Sprache im Allgemeinen, um fehlenden Grammatikunterricht im Besonderen, um die Sprache des Herzens und die Sprache des Verstandes, um lästige Moden, Stümmeldeutsch …

Mehr »

Was ist Liebe?

Zweifellos beschäftige ich mich gern mit der deutschen Sprache. Manchmal darf ich aber auch Fragen beantworten, die mit Rechtschreibung und Grammatik nur sehr entfernt zu tun haben. Anfang dieser Woche erhielt ich eine E-Mail von einer ehemaligen Kommilitonin, die mich fragte, ob ich wohl ihrer 14-jährigen Tochter im Rahmen eines …

Mehr »

mit und ohne dich/dir

„Du bist entweder für oder gegen mich!“, fauchte der Dativ den Akkusativ an. „Doch das spielt keine Rolle, denn ich werde den Genitiv besiegen, sowohl mit als auch ohne dir!“ – „Dich!“, entgegnete der Akkusativ. „Dir!“, insistierte der Dativ. „Denn ich habe zuerst mit gesagt, und mit regiert den dritten Fall, das weiß ich …

Mehr »