Sonntag, 28. Mai 2017
Home / Tag Archiv: Journalistendeutsch

Tag Archiv: Journalistendeutsch

Liebe Leserinnen und Leser!

Das Warten hat ein Ende: Der sechste Band der Reihe „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ ist im Handel erhältlich. Aus diesem Anlass präsentiere ich hier exklusiv für die Besucher meiner Website die erste Fassung des Vorwortes. Viel Vergnügen! Zum sechsten Mal schickt sich der Dativ an, dem Genitiv …

Mehr »

Journalisten brauchen einen „Deutschlehrer der Nation“

Lieber Bastian Sick, wenn man in den Fernseher schaut – egal welches Programm – so wird eines deutlich: der zunehmend schludrige Umgang mit der deutschen Sprache. Es ist dringend nötig, dass mal wieder ein „Deutschlehrer der Nation“ den Journalisten gutes Deutsch beibringt. Vor längerer Zeit hatten Sie schon einmal eine …

Mehr »

Wir sind Stümmeldeutsch!

„Wir sind Papst!“ – „Wer kann Kanzler?“ – „So geht Sofa!“ – „Werden Sie Hafencity!“ – Seit Jahren stilisieren Werbung und Medien ein künstliches Stümmeldeutsch zu einer Modeform, die im alltäglichen Leben von niemandem gewollt, gebraucht oder praktiziert wird. In meinem Briefkasten finde ich den Prospekt eines Möbelhauses, aus dem …

Mehr »

Zeitunglesen

Auszug aus dem Programm „Füllen Sie sich wie zu Hause“, Mitschnitt aus dem Saalbau Luisengarten in Würzburg vom 15.11.2014 © Bastian Sick

Mehr »

Das Verflixte dieses Jahres

Heißt es „im Sommer dieses Jahres“ oder „im Sommer diesen Jahres“? Immer wieder erreichen den „Zwiebelfisch“ Hilferufe und Appelle von Lesern, die um Klarstellung dieses (oder diesen?) Sachverhalts bitten. Daher veröffentlichen wir an dieser Stelle noch einmal die Geschichte von Rotkäppchen und dem Weswolf. Munter singend läuft das Rotkäppchen durch …

Mehr »

Nach dem Letzten geht noch was!

Heute hieß es in einer Ankündigung im Internet: »Erfolgsautor Bastian Sick liest aus seinen letzten Veröffentlichungen.« Das stimmte mich nachdenklich. Ein paar Leser werden womöglich glauben, ich habe das Schreiben eingestellt. Ein paar Kritiker werden es womöglich hoffen. Doch wie heißt es so schön? Wer zuletzt lacht, den beißen die …

Mehr »

mit und ohne dich/dir

„Du bist entweder für oder gegen mich!“, fauchte der Dativ den Akkusativ an. „Doch das spielt keine Rolle, denn ich werde den Genitiv besiegen, sowohl mit als auch ohne dir!“ – „Dich!“, entgegnete der Akkusativ. „Dir!“, insistierte der Dativ. „Denn ich habe zuerst mit gesagt, und mit regiert den dritten Fall, das weiß ich …

Mehr »