Samstag, 21. Oktober 2017
Home / Tag Archiv: Musiktitel

Tag Archiv: Musiktitel

Lieder im Wandel der Zeiten

Der Kirche und der Musik bin ich seit meiner frühesten Kindheit verbunden. Mit fünf Jahren – ich konnte noch nicht lesen, geschweige denn Noten lesen – durfte ich dem Kirchenchor meiner Heimatgemeinde Ratekau beitreten. Ich hielt ihm die Treue weit über den Stimmbruch hinaus bis zum Abitur. In diesen Jahren …

Mehr »

Einer von 80 Millionen?

Gestern stellte mir ein Leser eine Frage zum Text des Liedes „80 Millionen“ von Max Giesinger. Der Leser schrieb: „Beim Refrain stolpere ich immer wieder über eine Stelle. Dort heißt es: ›… ich weiß es nicht, doch ich frage mich schon: Wie hast du mich gefunden, einer von 80 Millionen?‹.“ Ob …

Mehr »

Ist man auf oder nach etwas verrückt?

Frage eines Textdichters aus Schönebeck (Sachsen-Anhalt): Sehr geehrter Herr Sick, ich schreibe Liedertexte (Schlager und volkstümlicher Schlager) und arbeite gerade an einer Produktion mit dem Titel „Verrückt auf gute Laune“. So habe ich es formuliert. Der Produzent fragt jetzt nach, ob es nicht richtigerweise „nach guter Laune“ heißen müsse. Können …

Mehr »

Ich will oder Ich möchte bitte?

Ein Leser wünscht zu wissen, ob die Verwendung von „Ich möchte bitte“ dem kürzeren „Ich will“ noch immer vorzuziehen sei, oder ob der Konjunktiv hier inzwischen als zu umständlich angesehen würde und folglich nicht mehr nötig sei. Was sollen wir heute unseren Kindern beibringen? Auf diese Frage will (oder möchte?) …

Mehr »

Würde Goethe heut noch leben

Auszug aus dem Programm „Füllen Sie sich wie zu Hause“, Mitschnitt aus dem Saalbau Luisengarten in Würzburg vom 15.11.2014 © Bastian Sick Den Liedtext gibt es hier.

Mehr »

Keine andere Sprache

Auszug aus dem Programm „Füllen Sie sich wie zu Hause“, Mitschnitt aus dem Saalbau Luisengarten in Würzburg vom 15.11.2014 © Bastian Sick Zum Mitsingen: Keine andere Sprache

Mehr »

Verf**te Zensur

Die Zeile „Jag fick låna en ängel“ heißt übersetzt: „Ich habe einen Engel geliehen bekommen“. Denn „jag fick“ heißt nichts anderes als „ich habe bekommen“. „Fick“ ist im Schwedischen also nichts Ungewöhnliches, schon gar nicht etwas Anstößiges. Auf die Idee, den Titel mit Sternchen wiederzugeben, als handele es sich um …

Mehr »

Sich zu verlieben

Auszug aus dem Programm „Füllen Sie sich wie zu Hause“, Mitschnitt aus dem Saalbau Luisengarten in Würzburg vom 15.11.2014 © Bastian Sick

Mehr »

Keine andere Sprache

Ich kann surfen, ich kann joggen, Ich kann mailen, sogar bloggen. Ich kann skypen, Freunde liken, Bilder beamen, Filme streamen. Ich kann jammen, ich kann slammen, Ich kann powern, ich kann fighten. Ich kann moven, richtig grooven, Und dank Englisch sogar kiten. Aber keine andere Sprache auf der Welt Bringt …

Mehr »

Ist in Deutsch genauso gut wie auf Deutsch?

Wenn das nicht verrückt ist: Allerorten wird über den Zustand der deutschen Sprache diskutiert, werden Vereine und Initiativen zu ihrer Rettung gegründet, sogar ein „internationaler Tag der Muttersprache“ wurde ausgerufen, und wir wissen nicht einmal, ob sich etwas besser in Deutsch oder auf Deutsch anhört.  Einer meiner Freunde arbeitet für …

Mehr »