Dienstag, 21. November 2017
Home / Tag Archiv: Wortherkunft (Seite 2)

Tag Archiv: Wortherkunft

Steak aus der Hufte

Ein Leser aus Bad Rippoldsau interessiert sich nicht die Bohne für Gemüse, auch nicht für Rippchen oder Saumagen, sondern für eine Spezialität vom Rind. Er möchte wissen, wieso das Rinderhüftsteak so oft als „Huftsteak“ angeboten wird. Der Zwiebelfisch untersucht, ob das eine schicker als das andere ist und ob die …

Mehr »

Krake/Kraken

Der achtarmige Tintenfisch heißt Oktopus oder Krake. Viele halten Krake für ein weibliches Wort. Doch Krake ist männlich. Es heißt also nicht die Krake, sondern der Krake. Und auch nicht der Kraken. Im Nominativ ist der Krake ein Krake und bleibt auch ein Krake. Erst wenn man ihn beugt, im Genitiv, Dativ und Akkusativ, wird …

Mehr »

Vom Fegefeuer in die Hölle

Alte Straßen in alten Städten tragen oft sonderbare Namen. Nicht immer erklären sich diese Namen von selbst; oft muss man Nachforschungen anstellen, um hinter ihr Geheimnis zu kommen. Eines aber haben alle Namen alter Straßen in alten Städten gemeinsam: Sie erzählen Geschichte. Ein Stadtrundgang durch Lübeck. Ich war ein Landei: In …

Mehr »

Signierstunde in Köln

Liebe Kölner Freunde! Am 24.1.2014 können Sie mich in der Mayerschen Buchhandlung am Neumarkt treffen. Von 16 bis 17 Uhr signiere ich dort mein neues Buch „Wir braten Sie gern!“ – und natürlich auch jedes andere meiner Bücher. Am Vorabend treffe ich mich mit meinem Verleger, um über mein nächstes …

Mehr »

Eine sprichwörtlich haarige Angelegenheit

Auch wenn der Mensch im Laufe der Evolution viel von seiner Behaarung eingebüßt hat: Haare sind keinesfalls zur Nebensache geworden. Nicht nur für Frisöre sind sie die Hauptsache. Wie wichtig dem Menschen die Haare sind, zeigt sich nicht nur an der Fülle von Pflegeshampoos im Handel, sondern auch an der …

Mehr »

Zwerge gesucht

  Wenn Sie flexibel und nicht größer als 20 cm sind … Gefunden in Köln, eingeschickt von Patricia Lösch Zum nächsten Fundstück

Mehr »

Wirsch, bändig, aufhörlich

Unvernunft begegnet man mit Vernunft, Unhöflichkeit mit Höflichkeit. Doch wie begegnet man Unverfrorenheit und Unverblümtheit? Mit Verfrorenheit und Verblümtheit? Von einer ganzen Reihe von Un-Wörtern scheinen uns die dazugehörigen Wörter zu fehlen.  Gelegentlich betätige ich mich als Vorleser. Der kleine Christopher geht in die 2. Klasse und liebt spannende Abenteuer. …

Mehr »

Drache/Drachen

Der Drache ohne „n“ ist das feuerspeiende Fabelwesen, auch Lindwurm genannt. Der Drachen mit „n“ ist erstens das Fluggerät, das man an einer Schnur in den Himmel steigen lässt, zweitens das Wikingerschiff und drittens eine abfällige Bezeichnung für eine zänkische (meist weibliche) Person. Beide Drachen-Wörter sind miteinander verwandt und gehen …

Mehr »