Mittwoch, 12. Juni 2024

anscheinend/scheinbar

Zwischen „anscheinend“ und „scheinbar“ besteht ein Bedeutungsunterschied, genau wie zwischen „Anschein“ und „Schein“. Das eine scheint wahr zu sein, das andere trügt. „Anscheinend“ kommt von „Anschein“ und bedeutet „vermutlich“, „wahrscheinlich“, „wie es aussieht“:

  • Anscheinend ist der Kollege krank.
  • Anscheinend hat keiner zugehört.
  • Anscheinend hat der Chef mal wieder schlechte Laune.

„Scheinbar“ hingegen kommt vom „Schein“ und beschreibt etwas, das nur dem Schein nach, nicht aber tatsächlich so ist:

  • Scheinbar interessierte er sich mehr für die Nachrichten (in Wahrheit wollte er bloß seine Ruhe haben)
  • Scheinbar war der Riese kleiner als der Zwerg (weil der Zwerg ganz weit vorne stand und der Riese ganz weit hinten)
  • Scheinbar endlos zieht sich die Wüste hin
  • Brutus war Cäsar scheinbar wohlgesinnt.

Das Wissen um den Bedeutungsunterschied zwischen „anscheinend“ und „scheinbar“ ist nicht sehr weit verbreitet. Meistens wird „scheinbar“ in der Bedeutung „anscheinend“ (d. h. allem Anschein nach) gebraucht.  

Lesen Sie auch:

nackt / nackend / nackert / nackig

Foto: Angebot in Berlin-Charlottenburg, eingeschickt von Michael Gohlke Wenn es um den entkleideten Körper geht, …

5 Kommentare