Mittwoch, 5. Juni 2024

Kolumnen

Alle Vögel sind schon da

Frühling liegt in der Luft! Man kann ihn riechen, sehen und hören. Seine beliebtesten Vorboten sind die Vögel. Seltsam, dass sie in unserem Wortschatz so schlecht wegkommen: Vögel dienen als Platzhalter für Dummköpfe, Verrückte, Verbrecher und sogar für den Teufel. Im Allgemeinen sind Vögel bei den Menschen sehr beliebt. Ausgenommen …

Mehr »

Media-Saturn: 600 Millionen Euro für ungeiles Deutsch

Die Media-Saturn-Gruppe gibt jährlich rund 600 Millionen Euro für Werbung aus. Das entspricht der Hälfte des gesamten Kulturetats der Bundesrepublik Deutschland für das Jahr 2012. In anderen Bereichen zeigt sich der Konzern dafür umso knausriger, etwa bei der Sprachkompetenz. [Die unglaublichsten sprachlichen Kracher im FOTOALBUM]

Mehr »

Wie muss Deutsch?

Vom Elektro-Engroshändler Saturn gibt es eine erfreuliche und eine bedauerliche Nachricht. Die erfreuliche: Saturn hat sich von der gleichermaßen armseligen wie enervierenden Parole „Geiz ist geil“ verabschiedet. Die bedauerliche: Der neue Werbespruch ist auch nicht besser. „Soo! muss Technik“ lautet die neue Devise, mit der in gewohnter Penetranz auf jeden eingehämmert …

Mehr »

Wie gut ist dein Deutsch?

In der Schule bist du zwar nicht der Hellste, Aber beim Simsen, da bist du der Schnellste. Bist du online im Net, triffst du Freunde im Chat, Schreibst ihnen LOL, CU und jedes Wort klein. Aus Punkt und Komma setzt du nur Smileys zusamm‘n Und den Rest, den besorgt das …

Mehr »

Aus deutschen Landen

Gelobt sei die regionale Vielfalt: Ob Kölsche Tapas, Currywurst aus dem Asia-Wok oder frische Ost-Salate – nichts geht über die Deutschküche! Werfen wir einen gesamtdeutschen Repu-Blick auf die saisonallen Angebote! [WEITERLESEN]

Mehr »

Hallo und tschüs!

Eine Passauer Schulleiterin hat an ihrer Schule ein Verbot für die Grußwörter „hallo“ und „tschüs“ erlassen. Ob das den Schülern hilft, sich besser in der Welt zurechtzufinden? Und sind diese Wörter wirklich so unangemessen, wie die bayerische Pädagogin glaubt? Es war eine seltsam unzeitgemäße Meldung, die uns an diesem Montag …

Mehr »

Wie schön es ist mit Konjunktiv

Auf sprachlich schöne Weise sagte Harriet Heise im Schleswig-Holstein-Magazin vom 21.1.2012 über die Kunst des Buchbindens, wie schade es doch wäre, „wenn dieses Handwerk ausstürbe“ – und beweist damit, wie lebendig der Konjunktiv ist. Den Genitiv beherrscht sie übrigens auch: „Gerade auf Reisen sieht man immer mehr Menschen, die statt …

Mehr »

Für Hindernisliebhaber

Das Erfinden neuer Wörter ist eine Kunst. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich viele Menschen daran versucht. Die meisten Wortschöpfungen entpuppten sich als Eintagsfliegen, andere aber fanden Eingang in die Volkssprache und wurden zu einem festen Bestandteil des deutschen Wortschatzes. Noch heute versuchen sich Menschen im Erfinden neuer Wörter. Nur …

Mehr »

Blitzblau

Blitzschnell? Kennt jeder. Blitzblank? Das auch. Blitzgescheit? Hoffentlich. Im Süden kennt man außerdem die Zusammensetzung „blitzblau“. Dort allerdings eher „bliddschblau“ oder „plitschblau“ gesprochen. Gibt es das Farbadjektiv „blitzblau“ auch im Hochdeutschen? Frage einer Leserin aus Franken: Bei uns gibt es den Begriff „bliddschblau“, wahlweise auch „blitschblau“ oder „plitschblau“. Man sagt …

Mehr »

Die geschleifte Sprache

Wie man auf „bild.de“ erfahren konnte, ist eine Frau auf einem Parkplatz in Tampa (Florida) aus einem fahrenden Auto überfallen worden. Einer der Räuber versuchte ihr im Vorbeifahren die Handtasche zu entreißen. Doch sie hielt diese mit beiden Händen fest umklammert, sodass sie vom Auto zu Boden geworfen und einige …

Mehr »