Samstag, 28. August 2021

Archiv 2017

September, 2017

  • 13 September

    Von Tacheles, Schlamassel, Zockern und Ganoven

    Die deutsche Sprache hat aus vielen Quellen geschöpft. Eine davon war das Jiddische, die Sprache der europäischen Juden. Darum geht es in der folgenden Geschichte. Es waren einmal drei Männer, die hießen Kies, Moos und Reibach. Kies hatte seinen Namen vom jiddischen Wort „kis“, das „Beute“ bedeutet. Moos hatte seinen Namen …

  • 12 September

    12.9.2017, Lübecker Nachrichten

    Bericht der „Lübecker Nachrichten“ über die Benefiz-Lesung in der Niendorfer Petrikirche zugunsten der neuen Orgel.

  • 10 September

    Lieder im Wandel der Zeiten

    Der Kirche und der Musik bin ich seit meiner frühesten Kindheit verbunden. Mit fünf Jahren – ich konnte noch nicht lesen, geschweige denn Noten lesen – durfte ich dem Kirchenchor meiner Heimatgemeinde Ratekau beitreten. Ich hielt ihm die Treue weit über den Stimmbruch hinaus bis zum Abitur. In diesen Jahren …

August, 2017

  • 30 August

    Doppelauftritt in Hessen

    Am 14. und 15. September werde ich zu zwei Lesungen nach Hessen reisen. Die erste findet in Friedberg statt, in der Hauptverwaltung der OVAG, die auch Initiator der Lesungen ist. Die zweite am folgenden Tag ist in Lauterbach, dort wiederum in der Alexander-von-Humboldt-Schule. Beide Städte habe ich noch nie zuvor …

  • 14 August

    Für oder gegen Husten?

    Eine Leserin aus Duisburg wollte von mir wissen, ob es richtig sei zu sagen, Hustensaft sei ein Saft für den Husten und Schmerztabletten seien Tabletten für den Schmerz. Denn genau genommen sollen diese Mittel den Husten und den Schmerz ja bekämpfen, daher müsse es doch richtig heißen: Saft gegen Husten …

  • 9 August

    9.8.2017, Deutschlandfunk Kultur

    Bastian Sick im Gespräch mit Liane von Billerbeck über Sprachwandel, Sprachkontrolle und den neuen Duden. Wortlaut des Interviews auf Deutschlandradio Kultur.

  • 9 August

    Ab in den Urlaub!

    Die Flüge sind gebucht, die Koffer gepackt, jetzt geht es Richtung Sonne: Spanien, Italien, Griechenland oder Türkei – als Deutscher fühlt man sich inzwischen fast überall wie zu Hause. Denn überall wird man auf Deutsch begrüßt und informiert. Oder jedenfalls in einer Sprache, die so ähnlich klingt wie Deutsch. Wer …

  • 8 August

    Benefiz-Lesung in Niendorf/Ostsee

    Seit drei Jahren lebe ich in Niendorf an der Ostsee, einem beschaulichen Fischerdorf und Ferienort an der Lübecker Bucht. In diesem Jahr darf ich zum ersten Mal etwas für meine Gemeinde tun, denn der Orgelbauverein hat mich gefragt, ob ich eine Lesung zugunsten der Anschaffung der neuen Orgel halten würde. …

  • 8 August

    Auch Komma wenn?

    Auch wenn der Duden 5000 neue, prickelnde Wörter enthält, die zweiteilige Konjunktion „auch wenn“ wird trotzdem nicht mit Komma gespalten. (Dasselbe gilt übrigens auch für „als ob“, „als wenn“, „anstatt dass“, „bis dass“, „ohne dass“  und „wie wenn“.) Eigenanzeige auf der Duden-Website, entdeckt von Wolfgang Peters, Saarbrücken Zum nächsten Fundstück: …

  • 7 August

    Polizei greift zu extremen Mitteln

    In Australien schreckt die Polizei im Kampf gegen den Terror selbst vor dem Einsatz von Giftgas nicht zurück. „Nürnberger Nachrichten“ vom 5.8.2017, eingeschickt von Andreas Basner Wie man es anders hätte formulieren können, damit es unmissverständlich bleibt? Ganz einfach: „Giftgasanschlag vereitelt“. Das Besondere des Deutschen (und sein größter Vorzug gegenüber dem …