Dienstag, 31. Januar 2023

Tag Archiv: Apostroph

März, 2020

  • 26 März

    Auf die Schnelle apostrophiert

    Vor einer Bäckerei in Neuwied am Rhein (Rheinland-Pfalz), fotografiert von Tatjana Fink Zum nächsten Fundstück: Ein jeder in seine eigenen vier Wände!

April, 2019

  • 18 April

    Schatz, sitzt mein Häkchen?

    Fotografiert in Rheinsberg, eingeschickt von Nadine Pape Frau is und Herr auf wollen zu einer Laden-Party. »Schatz«, fragt Frau is, „wie sitzt mein Häkchen?« Herr auf brummt: »Na ja, is‘ irgendwie verrutscht, aber egal, lass uns losgehen, wir sind eh schon spät dran!« Zum nächsten Fundstück: Fischereiquote weiter verschärft

November, 2014

April, 2014

  • 3 April

    sich’s/es sich

    In der Großstadt lässt es sich gut leben – und offenbar auch alt werden, wie eine demografische Studie festgestellt hat.  Der Satz „Dort lässt es sich gut leben“ lässt sich im Übrigen auch gut verkürzen. Zum Beispiel durch Verkürzung des „es“ zu „s“. Dabei gilt es nur eine Kleinigkeit zu …

Dezember, 2013

  • 30 Dezember

    Was macht das »’s« in »ehe man sich’s versieht«?

    Viele Redensarten sind jahrhundertealte Überlieferungen und erklären sich nicht mehr von selbst. Wie Bernstein, in dem manch prähistorisches Insekt überdauert hat, enthalten sie in Vergessenheit geratene Wörter, Formen und Bedeutungen. Und manchmal sogar einen alten Genitiv. Gerade saß ich an meinem Schreibtisch und grübelte über ein neues Thema für meine …

  • 16 Dezember

    Advendt, Advendt, ein Lichdtlein brenndt

    Gefunden in Leipzig, eingeschickt von Tilman Kootz Zum nächsten Fundstück

November, 2013

August, 2013

Juli, 2013