Montag, 6. September 2021

Archiv 2006

November, 2006

  • 23 November

    verwendet/verwandt

    „Bei der Herstellung unserer Speisen werden nur hochwertige Pflanzenöle verwandt“, verspricht ein Restaurantbesitzer. Prompt weist ihn ein Gast darauf hin, es müsse „verwendet“ heißen. „Verwandt“ sei er mit seiner Cousine und seiner Tante, aber nicht mit Pflanzenöl. „In der Gastronomie sollte ruhig etwas mehr Sorgfalt auf Sprache verwendet werden“, sagt …

  • 23 November

    verstorben/gestorben

    In tiefer Trauer gibt Familie Heckeldorn das Dahinscheiden ihrer geliebten Yorkshire-Terrier-Hündin Tiffany bekannt, die am Sonntag nach dem Genuss eines 16 Zentimeter langen Marzipanbrotes „verstorben“ sei. Jetzt ist Tiffany im Hundehimmel, und das Leben geht weiter. Der Familie Heckeldorn bleiben viele schöne Erinnerungen an ihre herzallerliebste Tiffany, und allen anderen …

  • 23 November

    verschieden/unterschiedlich

    Die Wörter „unterschiedlich“ und „verschieden“ werden oft synonym, also gleichbedeutend verwendet. „Verschieden“ kann nämlich sowohl „mehrere, manche, diverse“ als auch „von anderer Art“ bedeuten. Zwischen den beiden Aussagen „Henry und ich waren verschiedener Meinung“ und „Henry und ich waren unterschiedlicher Meinung“ besteht kein Bedeutungsunterschied. In jedem Falle waren Henry und …

  • 23 November

    überführt/übergeführt

    Man kann sowohl einen Täter überführen als auch einen Leichnam. Der Unterschied liegt in der Betonung: Bedeutet das Verb „jemanden an einen anderen Ort bringen“, liegt die Betonung auf der Vorsilbe „über“. Die Vergangenheitsformen lauten in diesem Falle: Man führte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus über. (Aktiv/Präteritum) Er wurde in …

  • 23 November

    Tür/Türe

    Wenn der Dezember kommt, dann steht Weihnachten vor der Tür. Bei einigen steht Weihnachten allerdings auch vor der Türe. Das führt bei vielen Deutschen zu Verwirrung. Vor allem, wenn sie zum Beispiel an Bord derselben Lufthansa-Maschine („Thüringen“) sowohl den Hinweis „Bitte Tür schließen“ beachten als auch der Aufforderung „Bitte Türe …

  • 20 November

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Schmuckausgabe

    Datum: 20 Nov. 2006 Format: Hardcover Verlag: KiWi ISBN: 3462037269 Kaufen: AMAZON Ein Wegweiser durch den Irrgarten der deutschen Sprache Der Sensationserfolg als aufwändig gestaltete Hardcover-Ausgabe. Fast 2 Millionen begeisterte Leser hat Bastian Sicks »Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod« bislang gefunden. Grund genug, dies mit einer Schmuckausgabe – …

  • 8 November

    Fremdenzimmer mit eigener Schlachtung

    Halloween ist vorüber, doch das Grauen reißt nicht ab! Im beschaulichen Rothenburg hat „Psycho“-Mörder Bates ein neues Hotel eröffnet. Eine Schule fordert Eltern auf, die Teile ihrer Kinder einzeln zu beschriften. Dies und mehr Erschauerliches in den Zwiebelfischchen. [Weiterlesen]

  • 1 November

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 3

    Datum: 01 Nov. 2006 Format: Audio CD Verlag: Der Audio Verlag ISBN: 3898135667 Kaufen: SPIEGEL, AMAZON Tracklist Wem sein Brot ich ess, dem sein Lied ich sing Zweifach doppelt gemoppelt Was man nicht in den Beinen hat Von Modezaren und anderen Majestonymen Ich geh nach Aldi Unsinn mit Ansage Nein, zweimal Nein Es macht immer Tuut-Tuuut! …

Oktober, 2006

  • 31 Oktober

    Was meint eigentlich Halloween?

    Groß ist das Gejammer über Anglizismen. Wörter wie „Sale“, „Flatrate“ und „Coffee to go“ sind kaum noch aus unserer Sprache wegzudenken.  Es gibt aber noch ganz andere Anglizismen, solche, die man nicht auf den ersten Blick erkennt. Frühe Vögel zum Beispiel. Oder Dinge, die eine Meinung haben. Kürbisse mit Fratzen. …

  • 29 Oktober

    29.10.2006, Die Welt am Sonntag

    Ich bin kein Sprachmissionar