Montag, 28. November 2022

Archiv 2006

August, 2006

  • 2 August

    Als ich noch der Klasse Sprecher war

    Wieso wird der Stich einer Biene nicht Bienestich genannt? Und warum spricht man vom Gitarrensolo, wenn doch nur eine einzelne Gitarre zu hören ist? Die deutsche Sprache hält immer ein paar Buchstaben parat, um Fugen zwischen Wörtern zu füllen. Einige verzichten jedoch auf Fugenzeichen und verwenden lieber Fuge-Zeichen. Auf einem …

  • 1 August

    Die reformierte Reform

    Am 1. August 2006 trat die Rechtschreibreform endgültig in Kraft. Zuvor war sie noch einmal gründlich zurechtgestutzt worden. Übrig blieb ein Kompromiss, der niemandem mehr weh tut oder wehtut. Denn im Zweifelsfall ist sowohl die alte als auch die neue Schreibung richtig. Das gleiche Theater gab es übrigens vor hundert …

Juli, 2006

  • 26 Juli

    Alles Malle, oder was?

    Die Sonne scheint bei Tag und Nacht – Eviva España! Sangria, Paella und Malle! Was wären wir Deutschen ohne unsere spanische Lieblingsinsel und ohne die iberische Küche? Spanisches nehmen wir ja gerne in den Mund – nur mit der Aussprache hapert’s manchmal. Sommerzeit, Ferienzeit – und wie jedes Jahr fliegen …

  • 19 Juli

    Ein Hoch dem Erdapfel

    Man kennt sie als Herzogin, im Stanniol-Mantel, als grobe Country-Version, als Pomme Macaire, Gratin, Puffer, Kroketten oder als Pommes Frites – die Kartoffel ist äußerst vielseitig. Deshalb trägt sie auch viele verschiedene Namen. Eine Geschichte über die Geschichte der erstaunlichsten Frucht der Welt. Zur Feier des vorzeitigen Endes seiner Salat-Diät …

  • 12 Juli

    Lockenroll im Schneideraum

    Da SchauHair, bei diesen Friseuren gibt’s was zu lachen! Hier wird „behaarlich“ mit Worten gespielt, von der Haarcienda bis zum Haarem. Heiß ersehnt, jetzt ist sie da: die Fortsetzung unserer Friseurgalerie. Einfach SupHair! Erliegen Sie der „Verlockung“, treten Sie ein! Die „Zwiebelfisch“-Kolumne über den haarsträubenden Einfallsreichtum der Friseure bei der …

  • 5 Juli

    Ojéé, ojé, ojé, ojé!

    Haben Sie auch so oft Fußball? Dann haben Sie bestimmt schon mal von Trinidad und Tabacco gehört. Und wenn Sie wissen wollen, wie die Bewohner der Elfenbeinküste genannt werden, dann treten Sie näher und schauen Sie sich das Spiel auf unserer Linewand an! „Deutsche Männer haben lieber Sex als Fußball“, …

Juni, 2006

  • 28 Juni

    Das Schönste, wo gibt

    Dadaismus, Kubismus und Surrealismus sind lange passé. Wir leben im Zeitalter des Wowoismus. Das zeigt sich sofort, wo ein Nebensatz gebildet wird. Darum folgt an dieser Stelle ein Kapitel, wo es um das kleine Wörtchen „wo“ geht. Für alle, die wo noch unsicher sind. Turmbauer sind Menschen, die einen Turm …

  • 14 Juni

    Gebrochener Marmorstein

    Am 9. Juni 2006 starb der Sänger Drafi Deutscher im Alter von 60 Jahren. Er hinterließ „Cinderella Baby“ und „Cindy Lou“ und viele andere Hits. Unsterblichen Ruhm erlangte er jedoch mit einer Liedzeile, die bis heute heftig umstritten ist. Zu Unrecht, wie sich zeigen wird. „Marmor, Stein und Eisen bricht“ …

  • 7 Juni

    That’s shocking!

    Wenn die Queen erschüttert ist, ist sie dann schockiert oder geschockt? Wird bei Abstimmungen noch votiert oder nur noch gevotet? Darf man einen Menschen noch kontaktieren, oder sollte man ihn lieber kontakten? Unsere Sprache wird kürzer, schneller, englischer. Philipp arbeitet in der Redaktion einer Lokalzeitung. Seit Jahren versucht er, Henry und mich zu Abonnenten zu machen, aber zum Glück ist uns …

  • 2 Juni

    02.06.2006, Schaffhauser Nachrichten

    Sprachlektion für Lektüre-Feinschmecker