Samstag, 28. August 2021

Tag Archiv: Adjektive

Januar, 2014

  • 13 Januar

    Wirsch, bändig, aufhörlich

    Unvernunft begegnet man mit Vernunft, Unhöflichkeit mit Höflichkeit. Doch wie begegnet man Unverfrorenheit und Unverblümtheit? Mit Verfrorenheit und Verblümtheit? Von einer ganzen Reihe von Un-Wörtern scheinen uns die dazugehörigen Wörter zu fehlen.  Gelegentlich betätige ich mich als Vorleser. Der kleine Christopher geht in die 2. Klasse und liebt spannende Abenteuer. …

  • 6 Januar

    Hier kommt Lust auf!

    Gefunden in einem Prospekt eines Möbelhauses, eingeschickt von Melanie Schöffel Zum nächsten Fundstück

  • 3 Januar

    nötig/notwendig

    In Verbindung mit „sein“ können die Adjektive „nötig“ und „notwendig“ gleichermaßen stehen: Es ist nicht nötig, dass du mitkommst. Es ist nicht notwendig, dass du mitkommst. Das Adjektiv „notwendig“ ist allerdings etwas stärker als „nötig“ und verleiht der Aussage oder Frage daher mehr Nachdruck: Ist es nötig (= muss es …

September, 2013

  • 22 September

    Video überwacht/videoüberwacht

    Zusammensetzungen aus einem Hauptwort und einem Adjektiv oder Partizip werden grundsätzlich in einem Wort geschrieben: Benutzer + freundlich = benutzerfreundlich, Spülmaschine + geeignet = spülmaschinengeeignet. Ein Geschäft, das mittels Video überwacht wird, ist videoüberwacht oder kameraüberwacht. Pläne, die speziell für Familien konzipiert wurden, sind familiengerecht oder auch familienfreundlich, nicht aber …

  • 22 September

    launig/launisch

    „Launig“ bedeutet humorvoll, „launisch“ hingegen launenhaft, zickig. Ein launischer Mensch kann durchaus einmal in einer launigen Stimmung sein; bisweilen verhält es sich auch genau umgekehrt. Doch wenn in einem Vereinsblättchen steht: „Der Vorsitzende begrüßte in seiner launischen Rede alle Anwesenden“, dann wird vermutlich jemandem Unrecht getan. Es würde nämlich bedeuten, …

Juni, 2012

  • 7 Juni

    Hello, Dolly!

    Hallo du! Hallo, du? Ein Leser wollte nicht einfach nur Hallo sagen, sondern auch gleich noch wissen, ob nach der Anrede „Hallo“ ein Komma kommt – und ob es dazu eine Regel gibt. Die Antwort lautet: Natürlich gibt es dazu eine Regel! Hallo, Regel! Und zu der Regel wiederum gibt es …

Dezember, 2011

  • 14 Dezember

    Was bedeutet „trennschaft“?

    Frage eines Lesers: Lieber Zwiebelfisch, gerade bin ich mit meinen Kollegen über einen Begriff gestolpert, der mir bis dato unbekannt war: „Sofern eine Zuordnung nicht trennschaft zu treffen ist, ist entweder ein Zwischenschritt einzufügen oder das Gebiet zu wählen, welches größeren Anteil hat.“ Nun meine Frage an Sie: Was bedeutet das Wort …

Oktober, 2011

  • 21 Oktober

    Was ist „erlaubt“?

    „Erlaubt ist, was gefällt“, sagt der Protagonist in Goethes „Torquato Tasso“ zu seiner Angebeteten. Die hält ihm jedoch entgegen: „Erlaubt ist, was sich geziemt“. Schon seit Goethes Zeiten (und sicherlich noch viel länger) sind wir hin- und hergerissen in der Frage, was erlaubt ist und was nicht. Ganz zu schweigen …

Juni, 2009

  • 10 Juni

    Manche mögen’s apfelig

    Immer wieder geraten Wörter in Umlauf, die es eigentlich nicht geben dürfte. Adjektive wie apfelig, möhrig oder rosinig. Die kennen Sie nicht? Dann brauchen Sie diese Kolumne nicht zu lesen. Hinterher kommen Sie noch auf gänsige Gedanken! Zu seinem zwölften Geburtstag schenke ich Felix, dem Sohn meiner Freundin Alexandra, einen …

Mai, 2009

  • 25 Mai

    Geradewegs auf die schiefe Ebene

    Der Physiker kennt die Gradabweichung, der Bergsteiger fürchtet die Gratabweichung; denn schon die geringste Abweichung vom Grat kann zum Absturz führen. Auch in der Orthografie wandern wir oft auf schmalem Grat, und in Unkenntnis der Sachlage entscheiden wir uns gern aufs Granatewohl. Im Frühjahr konnte ich mich beim Besuch eines Gymnasiums davon überzeugen, …