Dienstag, 24. Januar 2023

Fundstücke

Dezember, 2010

  • 20 Dezember

    Kein Körnchen Wahrheit

    Immer wieder durchforsten Verbraucherschützer deutsche Supermärkte nach manipulierten Lebensmitteln. Dabei kamen sie in Uelzen dem organisierten Handel mit gefälschtem Mais auf die Schliche. Aufgenommen in einem Real-Markt in Uelzen von Oliver Gatz

  • 20 Dezember

    Ab in die Tonne!

    Aus unserer Reihe „Namen, wie sie passender nicht sein könnten“ … Türschild in der Uniklinik Leipzig, eingeschickt von Benjamin Blankenburg, Freiburg

  • 19 Dezember

    Verräucherte Rache

    Sie hassen es, wenn Ihre Nachbarn ständig den Grill anwerfen? Sie wissen nur nicht, was Sie dagegen unternehmen sollen? Hier kommt ein Gerät, mit dem Sie es Ihren Nachbarn so richtig heimzahlen können! Aus dem „toom“-Baumarkt in Freital (Sachsen), eingeschickt von Lutz Teistler aus Freital

  • 16 Dezember

    Ätzende Arme

  • 16 Dezember

    Kabeljau kann aufatmen

    Von www.tagesschau.de am 15. Dezember 2010, eingeschickt von Martin Feneberg

  • 15 Dezember

    Schieben geht schneller!

    Achtung, Radfahrer: Nach Guben an der Neiße sind es normalerweise 11 Kilometer. Wenn Sie das Fahrrad schieben, sind es aber nur 2,3! Fotografiert im Landkreis Spree-Neiße, eingeschickt von Johannes Nieke, Berlin

  • 15 Dezember

    Haben Sie schon die Grippe gehabt?

    Letztes Jahr war die Hühnergrippe der Renner. Dieses Jahr ist wieder die klassische asiatische Grippe am meisten gefragt. Aus der Beilage einer kostenlosen Würzburger Sonntagszeitung vom 28.11.2010, eingeschickt von Ruth Schraut

  • 15 Dezember

    Irre Parabel

    Es geschehen eben immer wieder Wunder. Diese irre Parabel ist der gedruckte Beweis. Aus den „Grenzland-Nachrichten“ (Niederrhein) vom 9. Dezember 2010, eingeschickt von Ralf Schmeink, Lobberich