Montag, 10. Juni 2024

Tag Archiv: Apostroph

Juni, 2005

  • 21 Juni

    Der antastbare Name

    Unsere Namen sind uns heilig; jeder legt Wert darauf, dass sein Name richtig geschrieben und in seinem Sinne ausgesprochen wird. Doch die Annahme, dass Namen unveränderlich seien, ist falsch. Auch für sie gelten die Regeln unserer Grammatik. Ein fälschlicherweise mit „ai“ geschriebener Meier oder ein mit „tz“ buchstabierter Schulze kann …

Januar, 2004

  • 27 Januar

    Der Gebrauch des Apostrophs im Überblick

    Schluss mit den Apostrophen-Katastrophen! Der Zwiebelfisch verrät, wo im Deutschen ein Apostroph gesetzt werden muss, wo man auf ihn verzichten kann und wo er schlichtweg „nicht’s“ zu suchen hat. Wo ein Apostroph gesetzt werden kann: Der Apostroph kann dort gesetzt werden, wo das Pronomen „es“ zu „s“ verkürzt ist: Wie geht’s? …

  • 27 Januar

    Deutschland, deine Apostroph’s

    Über dem hölzernen Kahn prangte in grellen Neonbuchstaben der Schriftzug „Noah’s Arche“. Und sie kamen alle: Petra’s Hamster, Susi’s Meerschweinchen, Indien’s Elefanten, Australien’s Känguru’s, selbst Marabu’s und Kolibri’s. Sie flohen vor dem alles verheerenden Häk’chen-Hagel. Doch es war zu spät: Die Welt versank, und übrig blieb am Ende – nicht’s. …