Mittwoch, 25. Januar 2023

Archiv 2020

November, 2020

  • 27 November

    Der neue Tagesabreißkalender für 2021 ist da!

    Wem der Kalender »Von Karlfreitag bis Oktobert« gefallen hat, wird erfreut sein zu erfahren, dass es auch im kommenden Jahr wieder einen Tagesabreißkalender voll lustiger »Happy Aua«-Fundstücke geben wird. Das ideale Weihnachtsgeschenk für alle, die Spaß an der Sprache haben und die gern an jedem Tag etwas zu lachen haben. …

  • 25 November

    Im Zweifelsfall für den Präsidenten

    „Schon gehört? Wir haben einen neuen Präsident!“, ruft mir meine Nachbarin Frau Jackmann freudig im Treppenhaus entgegen. „-ten!“ erwidere ich nicht minder gut gelaunt. Auf ihren fragenden Blick hin vervollständige ich meine Antwort: „Wir haben einen neuen Präsidenten. Der Präsident beugt sich im Akkusativ zum Präsidenten!“ Frau Jackmann kontert mit …

Oktober, 2020

  • 26 Oktober

    Warum ein Mund-Nase-Schutz nicht ausreichend ist

    Eine Leserin wollte kürzlich von mir wissen, wieso es »Mund-Nasen-Schutz« heiße. Jeder Mensch habe doch nur eine Nase. Müsse es daher nicht eigentlich »Mund-Nase-Schutz« heißen? Eine interessante Frage, die mir nicht zum ersten Mal gestellt wurde. So wurde ich früher schon von einem anderen Leser gefragt, warum der HNO-Arzt eigentlich …

Juli, 2020

  • 26 Juli

    Vom Weiblichen des Schiffs

    Der Passat von VW war männlich, aber die »Passat« in Travemünde ist weiblich Schon als Kind beschäftigte mich die Frage, warum Schiffsnamen eigentlich immer einen weiblichen Artikel haben. Der Passat von VW war schließlich männlich, aber die „Passat“ in Travemünde ist weiblich. Genau wie die „Europa“, die „Gorch Fock“ und …

  • 8 Juli

    Öffnung in Corona’s Zeiten

    Experten warnen, dass durch Corona viele andere Krankheiten in den Hintergrund gedrängt würden. So würde kaum noch von der Apostrophitis gesprochen, die aber weiterhin ungehemmt grassiert. Bäckerei in Herrenberg (Baden-Württemberg), entdeckt von Carmen Rothermel Zum nächsten Fundstück: Auf die Schnelle apostrophiert

Juni, 2020

  • 1 Juni

    Lächelte das Mütterchen unter »seinem« oder »ihrem« Kopftuch hervor?

    Frage einer Leserin aus Berlin: In einem Buch, welches zu DDR- Zeiten geschrieben wurde und auch dort spielt, las ich folgenden Satz:»Da lächelte das Mütterchen unter seinem Kopftuch hervor.«Mein Sprachempfinden meldete sich. Müsste es nicht »unter ihrem Kopftuch« heißen? Oder hat sich Sprache hier gewandelt? Sprach man im Osten, aus …

Mai, 2020

  • 9 Mai

    Ab sofort im Handel: Das Kartenspiel zum Bestseller

    Der Münchner Spiele-Verlag Riva hat ein Kartenspiel mit 96 Fragen rund um die deutsche Sprache auf den Markt gebracht, das auf den Büchern »Wie gut ist Ihr Deutsch?« basiert. Es lässt sich auf verschiedene Weisen spielen: Man kann entweder Punkte sammeln oder Quartette. Und es lässt sich ebenso gut in …

März, 2020

  • 29 März

    Wenn die Polizei mit Messern schießt

    »Hilfe, Herr Sick!«, wandte sich kürzlich ein Leser an mich. »Was ist denn hier passiert? Die Polizei erschießt einen Mann – mit einem Messer? Seit wann schießt die Polizei mit Messern? Ist das effizienter als mit Kugeln?« Dazu hatte er einen Zeitungsausriss mitgeschickt, auf dem die Überschrift zu lesen war:  …

  • 26 März

    Auf die Schnelle apostrophiert

    Vor einer Bäckerei in Neuwied am Rhein (Rheinland-Pfalz), fotografiert von Tatjana Fink Zum nächsten Fundstück: Ein jeder in seine eigenen vier Wände!

  • 24 März

    Ein jeder in seine eigenen vier Wände!

    Ob in seiner Stadtwohnung oder seinem Landhaus, das bleibt jedem Obdachlosen selbst überlassen. Hauptsache, er bleibt daheim. »Donaukurier« vom 21.3.2020, eingeschickt von Bernd Söder (Ingolstadt) Zum nächsten Fundstück: Verzier-Verbot