Freitag, 19. April 2019
Home / Tag Archiv: Imperativ

Tag Archiv: Imperativ

Angle ich oder angel ich?

Eine Textdichterin fragte sich, ob der Zwerg in ihrem Musical „Schneeweißchen und Rosenrot“ in einer Szene statt „Hier sitz ich und ich angel“ lieber sagen soll „Hier sitz ich und ich angle“. Auf der Suche nach einer Antwort warf sie die Angel nach dem Zwiebelfisch aus, der prompt anbiss. Frage einer …

Mehr »

Befehlen will gelernt sein!

Nicht jeder beherrscht den Imperativ. Aber wenn schon falsch, dann wenigstens mit Apostroph. (Mehr dazu in der Kolumne Fress oder sterbe!) Straßenwerbung einer Spielhalle in Hannover, eingeschickt von Illo Subat, Hannover

Mehr »

Trink Wasser für Hunde!

Wasser ohne H2O? Ohrlöcher in der Nase? Wenn Sie glauben, das gibt es nicht, dann sollten Sie sich ganz schnell die Zwiebelfischchen dieser Woche anschauen! Sie werden staunen! [Weiterlesen]

Mehr »

geniest/genossen

Auch wenn das Niesen eine entspannende Wirkung haben kann, gibt es nur wenige Menschen, die niesen genießen. Dafür gibt es umso mehr Menschen, die die Perfektformen der Wörter niesen und genießen verwechseln. Niesen ist ein regelmäßiges Verb und wird – genau wie die dazugehörige Nase – mit weichem „s“ geschrieben: …

Mehr »

Imperfekt oder Präteritum?

Frage eines Lesers aus Karlsruhe: Man kennt die Vergangenheit sowohl unter der Bezeichnung Imperfekt als auch unter der Bezeichnung Präteritum. Wieso gibt es zwei Begriffe für ein und dieselbe Zeitform? Ist unsere Grammatik nicht schon kompliziert genug? Oder gibt es da womöglich doch einen Unterschied?     Antwort des Zwiebelfischs: …

Mehr »

Fress oder sterbe!

Befehl ist Befehl, das hat jeder irgendwann schon mal gehört. Doch längst nicht jeder Befehl ist richtig formuliert. Einige provozieren mit unsachgemäßer Grammatik Gehorsamsverweigerung. Ein Kapitel über den viel geschundenen Imperativ. Nach dem Tod der alten Frau Schlötzer kam ihr Hündchen „Tuffy“ zu Werner und Annegret. Werner wollte ja schon …

Mehr »

Das Ultra-Perfekt

Die gut informierte Hausfrau weiß: Herkömmliche Vergangenheitsformen sind wie herkömmliche Waschmittel. Sie wirken nicht immer zufrieden stellend und hinterlassen bisweilen graue Streifen. Daher gibt es das Ultra-Perfekt mit verbesserter Formel: Die noch vollendetere Vergangenheit der vollendeten Vergangenheit. Dass sich die Zeiten ändern, ist bekannt. Viel interessanter ist es, wenn eine …

Mehr »