Freitag, 25. November 2022

Von Kapselhebern und Beruhigungssaugern

Lesen Sie auch:

In „Gänsefüßchen“

7 Kommentare

  1. Thomas Krippner

    Zu Ihrem als Schwiegermutter bezeichneten Hebelkorkenzieher muß ich sagen, dass mir als Schwiegermutter der Klammerentferner im Büro besser bekannt ist (wahrscheinlich wegen dem Biss :-D)

    • …und bei uns auf Rügen ist eine „Schwiegermutter“ die kleine Klammer mit Gummiband, die eine Elastikbinde oder ähnliche Verbände am Ende zusammenhält.

  2. Hallo, ich kenne das Wort Kinderschreck auch von meiner Tante, die es mir auch genau so erklärt hat.
    Freundlichen Gruß
    E. Ünsal

    Hallo, ich muss mich korrigieren, sie nannte den Teigschaber „Kinderfeind“.

    E. Ünsal

  3. Die absurdeste Kleidungsbezeichnung, die ich je gesehen habe, war: „Sportjacke“.
    Man kommt nie drauf, was das sein sollte: Ein Feinripp-Unterhemd!
    Etwa so sinnreich, als würde man Damenhüte unter der Bezeichnung „Wanderstiefel“ verkaufen.

    (Mit Erlaubnis zweitverwertet von http://www.bastiansick.de/fotoalben/zwiebelfischchen_2/sitzt-wie-angegossen#1)

  4. Der Teigschaber ist mir nur als „Geizhals“ bekannt,
    Was soll daran so schrecklich für Kinder sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.