Freitag, 5. November 2021

Das kürzeste deutsche Pangram

Samstag, 29. Juni 2013

Sehr geehrter Herr Sick, in der Geschichte „Tesa-Film ist fast Leim“ nennen Sie zwei Beispiele für ein Pangramm:

„Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern“ als Beispiel für einen Satz, der alle 26 Grundbuchstaben des Alphabets enthält, und „Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter Deich“ als Beispiel für einen Satz, der alle Buchstaben einschließlich der deutschen Sonderzeichen ä, ö, ü und ß enthält.

Ich kenne noch zwei weitere. Einer lautet:

  • Sylvia wagt quick den Jux bei Pforzheim.

Es gibt jedoch einen Satz, der die genannten Bedingungen erfüllt und der in seiner Kürze nicht zu schlagen ist, da jeder Buchstabe nur einmal vorkommt, bitte zählen Sie nach:

  • „Fix Schwyz!“, quäkt Jürgen blöd vom Paß.

Als Bundeswehr-Veteran erinnere ich mich an einen Testsatz, der verwendet wurde, um bei Übungsbeginn die Schreibfunk-Verbindung auf Fehlerfreiheit zu überprüfen:

  • the quick brown fox jumps over the lazy dog 1234567890.

Mit freundlichem Gruß, stets Ihr

Thomas F. Pfeiffer, Hannover


Zur Kolumne „Tesa-Film ist fast Leim

Lesen Sie auch:

Die Sache mit dem Bindestrich

Ein Schüler aus Hamm hat eine Frage zur Schreibweise von Zusammensetzungen mit Eigennamen. Eigentlich ist …

5 Kommentare

  1. Avatar

    Heute habe ich mir selbst ein Pangramm überlegt. Es sollte besonders kurz sein und trotzdem Sinn ergeben. (Also nicht so, wie Sylvia, die quick den Jux bei Pforzheim wagte…) Ich bin auf Folgendes gekommen:

    „Jon ruft via Handy ein quietschgelbes Taxi zum Wettkampf“ (47 Buchstaben)

    Es ist somit kürzer als das Pangramm mit Viktor (54 Buchstaben) und das mit Franz (50 Buchstaben).

    Findet jemand ein kürzeres Pangramm? Ich bin gespannt…

  2. Avatar

    … nur dass man „Pass“ heute (also seit fast 19 Jahren) nicht mehr mit „ß“ schreibt.
    Und wo wir gerade dabei sind: Ich finde es sehr ärgerlich, dass es nun „offiziell“ erlaubt ist (will heißen, vom Duden gestattet !), dass man bei Versalschrift (oder Kapitälchen – also nur Großbuchstaben bzw. kleineren Großbuchstaben) das „ß“ zu lassen und nicht mehr stattdessen SS schreibt. Das ist nicht nur blöd zu lesen (STRAßENBAU oder doch STRABENBAU???) sondern es sieht auch nicht gut aus.
    Der Grund:
    Klar die PCs können das beim Umwandeln von Normaltext in Versalien nicht (und die Finanzämter mit ihren hoffnungslos veralteten Formaten, wenn sie Bescheide schreiben), und das kommt besonders in der Werbung und bei Fernseh-(Unter-)Schriften oft vor. Es wäre aber ein Leichtes, Computer so zu programmieren, dass sie es schaffen! (Es muss wohl Ausnahmen geben, wenn schon Versalien benutzt werden müssen (müssen sie das?) und es sich um rechtlich verbindliche Rechtschreibung handelt, wie z.B. bei Namen.)

  3. Avatar

    Hallo,
    ich habe das (nach meiner Kenntnis) längste deutsche Wort ohne Buchstabenwiederholung anzuführen:
    Heizölrückstoßabdämpfung
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.