Samstag, 20. April 2019
Home / Leserpost / Weinen vor Lachen und Atemnot

Weinen vor Lachen und Atemnot

Lieber Herr Sick, ich liebe Ihre Happy-Aua-Bücher sehr, nicht nur die Fotos, sondern vor allem Ihre Kommentare.

Wenn ich schlechte Laune habe, dann brauche ich nur darin zu lesen und muss einfach lachen.

Als ich eins der Bücher zum zweiten Mal las, flehte mich meine Tochter an: „Mama, hör sofort auf zu lesen!“ Da ich vor Lachen weinte und keine Luft mehr bekam, bekam sie vielmehr Angst um mich. Kein anderes Buch hat das in den letzten Jahren geschafft.

Auch mit meinen Kollegen zusammen gab es schon einige lustige Momente, als wir in den Büchern blätterten. An Arbeiten war da nicht mehr zu denken. Kindern kann man hingegen wunderbar zeigen, wofür es sich lohnt, richtig schreiben zu lernen, bzw., wie es nicht enden sollte.

Vielen Dank dafür und hören Sie bitte nicht damit auf!

Herzliche Grüße

M. L. aus Kempen

Lesen Sie auch:

North by Northwest

Sehr geehrter Herr Sick, lieber „Zwiebelfisch“, momentan schmökere ich in Band 6 Ihrer „Dativ/Genitiv“-Reihe und …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *