Donnerstag, 21. Oktober 2021

„Briefe bewegen die Welt“


Es gibt viele weltberühmte Briefe, veröffentlicht in dicken Anthologien. Dieser Band ist etwas Anderes und Neues. Ein reich bebildertes, anschaulich kommentiertes „Best of“ von 30 Briefen aus der Vergangenheit und der Jetztzeit. Eine Sammlung von Briefen, die unsere Welt im Kleinen wie im Großen beeinflusst und bisweilen verändert haben, illustriert die Zeitgeschichte vom 18. bis ins 21. Jahrhundert.

Wie streiten sich Konrad Adenauer und Theodor Heuss über unsere Nationalhymne? Was schreibt Sophie Scholl in ihrem letzten Brief vor ihrer Verhaftung an ihren Freund? Wo will sich Bertolt Brecht zwei Kästen Bier im Monat sichern? Wie schreiben Kinder? All dies verrät dieses Buch. [Verlagsinformation]

„Dreißig persönliche Brief aus drei Jahrhunderten, jeder Brief ein Kapitel, jedes Kapitel eine persönliche Momentaufnahme  viele davon lesenswert und zum aufbewahren. Ich war erstaunt von der ungewöhnlichen Frömmigkeit eines Otto von Bismarck auf Freiersfüßen, habe geschmunzelt über Sigmund Freuds Sexualschreck-Theorien und war berührt vom Dankesschreiben einer fast erblindeten Deutschlehrerin an Bastian Sick.“ (Quelle: amazon.de Leserrezensionen)

Weitere Informationen beim Verlag teNeues: Briefe bewegen die Welt

Lesen Sie auch:

Trauer um Jo Hielscher

Am Montag, den 4.11.2019, erlag mein geschätzter Kollege und Freund Jürgen »Jo« Hielscher im Alter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.