Freitag, 10. September 2021

Tag Archiv: Politikerdeutsch

Mai, 2015

  • 19 Mai

    Leichte Sprache für alle?

    Seit mehr als zehn Jahren gibt es die „Leichte Sprache“ – eine famose Hilfe für Menschen, die nicht so gut Deutsch können. Weniger famos ist es, wenn plötzlich alle Bürger in „Leichter Sprache“ angesprochen werden, so wie bei den jüngsten Wahlen in Bremen der Fall. Andererseits muss man nur die Zeitung …

Februar, 2004

  • 18 Februar

    Im Bann des Silbenbarbaren

    Aus dem Silbensumpf hat sich ein Suffix erhoben, den deutschsprachigen Raum zu erobern. Und zwar bar jeder Rücksicht: Was früher unverwüstlich war, ist heute unverwüstbar, wenn nicht unkaputtbar. Produkte werden kaufbar, Entscheidungen akzeptierbar, Menschen erinnerbar. Der Siegeszug des Silbenbarbaren scheint unaufhaltbar. Die Endsilbe -bar ist auf dem Vormarsch. Und im …

Januar, 2004

  • 27 Januar

    Deutschland, deine Apostroph’s

    Über dem hölzernen Kahn prangte in grellen Neonbuchstaben der Schriftzug „Noah’s Arche“. Und sie kamen alle: Petra’s Hamster, Susi’s Meerschweinchen, Indien’s Elefanten, Australien’s Känguru’s, selbst Marabu’s und Kolibri’s. Sie flohen vor dem alles verheerenden Häk’chen-Hagel. Doch es war zu spät: Die Welt versank, und übrig blieb am Ende – nicht’s. …

Juni, 2003

  • 26 Juni

    Die Übermacht der -ierungen

    Kennen Sie diese Phone-In-Shows, wo der Anrufer möglichst lange Sätze mit vielen Hauptwörtern bilden muss? Sowie er ein Verb sagt, ertönt ein hässliches Geräusch und er hat verloren. Diese Shows haben diverse Formate und laufen auf vielen Kanälen. Man sieht sie überall dort, wo Menschen mit amtlichem Auftrag in ein …

  • 18 Juni

    Der betäubte Kassenpatient

    Spätestens seit der „Schwarzwaldklinik“ wissen wir, dass jede Therapie zu verkraften ist, wenn der Arzt unseres Vertrauens sie mit beruhigenden Worten erklärt. Dasselbe versuchen derzeit die Politiker in Berlin, die dem Kassenpatienten ihre Therapie des Gesundheitssystems per Verbalanästhesie schmackhaft machen wollen. Reform tut Not, sagen die einen. Reform tut weh, …