Donnerstag, 6. Juni 2024

Tag Archiv: Rechtschreibung

April, 2014

  • 16 April

    Marmor, Stein und Eisen bricht

    Wie in dem Lied von Drafi Deutscher wirkt der Marmor auch hier schon etwas angeschlagen. (Ob Momonen darüber lachen könnten?) »Toom«-Baumarkt in Kelkheim am Taunus (Hessen), Foto von André Karsten, Hofheim am Taunus Zwiebelfisch: Gebrochener Marmorstein Zum nächsten Fundstück

  • 14 April

    Wegweiser nach Mehrz

    Ein Restposten gelber Wegtafeln aus der Gemeinde Mehrz.  Aus einem Baumarkt in Heidelberg, eingeschickt von Rouven Hornung Zum nächsten Fundstück 

  • 13 April

    nackt / nackend / nackert / nackig

    Foto: Angebot in Berlin-Charlottenburg, eingeschickt von Michael Gohlke Wenn es um den entkleideten Körper geht, zeigt sich unsere Sprache besonders vielseitig. Dem Sprachstandard genügt die einsilbige Form „nackt“: Wer sich gänzlich entkleidet, der steht am Ende nackt da. Regionalsprachlich existieren mindestens drei weitere Formen. Der „Duden“ nennt „nackend“, „nackert“ und …

  • 8 April

    Für lauten Bedarf

    Schreibwarengeschäft in Leipzig, eingesandt von Michael Henkel Zum nächsten Fundstück

März, 2014

  • 31 März

    Armes Hänschen

    Angebot eines Restaurants in Mainz-Kastel, eingesandt von Prisca Weisenberger Zum nächsten Fundstück

  • 27 März

    Tränke für Ziegen

    Die Geiß bestellt beim Ziegenwirt ein Glas frisches Wasser. Darauf der Wirt meckernd: „Draußen nur Kännchen!“ Angebot eines „Mäc-Geiz“ in Nienburg/Weser, eingeschickt von Christian Immler Zum nächsten Fundstück

  • 26 März

    Grapefruits aus Greipfurt

    Zum nächsten Fundstück

  • 13 März

    Watsch aut!

    Aus einem Edeka-Markt in Hamburg-Rahlstedt, eingeschickt von Andrea Seyfarth Zum nächsten Fundstück

  • 6 März

    Ein Vogel wollte Hochzeit machen

    Entdeckt in Mühlacker (Baden-Württemberg), eingeschickt von Monika Bendlin Zum nächsten Fundstück

  • 4 März

    Ein Glas voller Geschichten

    Zum nächsten Fundstück