Dienstag, 26. Juli 2022

Archiv 2014

Juli, 2014

  • 17 Juli

    Von Karlfreitag bis Oktobert

    Der Kalender hat viele besondere Tage: Feiertage, Eiertage und Freiertage. Da können Ostern und Pfingsten schon mal zusammenfallen. In manchen Jahren geht der Sommer bis September, manchmal auch nur bis Augsburg. Danach künden Ernie und Oktobert den Herbst an. [Weiterlesen]

  • 17 Juli

    Paris ist auch nicht mehr, was es mal war

    Zum nächsten Fundstück

  • 17 Juli

    Häppy Börsday to me

    Liebe Leserinnen und Leser! An meinem 49. Geburtstag grüße ich Sie alle recht herzlich und wünsche Ihnen gute Laune, gutes Wetter und gute Gedanken. Und ich gratuliere der Bundeskanzlerin Angela Merkel, die heute ebenfalls Geburtstag hat. Alles Gute zum 60., liebe Mutt… verehrte Frau Kanzlerin! Außerdem haben heute die Sängerin Milva …

  • 17 Juli

    Wie schnell 49 Jahre vergehen

    Ein kurzer Rückblick auf 49 Jahre, die wie im Flug vergangen sind. Klicken Sie in die Mitte des Fotos, um zur bildschirmfüllenden Großansicht zu gelangen. Anschließend können Sie das Album mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur bequem vor- und zurückblättern.

  • 16 Juli

    Schöner Wohnen mit Flocke und Stupsi

    Aus der „Sächsischen Zeitung“, eingesandt von Viola Kuhne Zum nächsten Beitrag

  • 15 Juli

    Hat die Niederlande den dritten Platz verdient?

    Alle paar Jahre dreht sich im Juni und Juli alles nur um ein Thema: Fußball! Man diskutiert über Mannschaften und Spieler, Trainer und Techniken, über Fouls, Fehlpässe, verpatzte Elfmeter – und ganz am Rande auch mal über verpatzte Grammatik. Eine Leserin war in einer dpa-Meldung über die Niederlande gestolpert. Genauer …

  • 15 Juli

    Von großen Töchtern und Söhnen

    Das gute alte Österreich wird derzeit auf eine harte Probe gestellt: Die Diskussion über „gendergerechte“ Sprache droht die Nation in zwei Lager zu spalten. Auf der einen Seite die einen, auf der anderen die anderInnen. Die gendergerechte Sprachpolitik ist in Österreich auf dem Vormarsch. Vor zwei Jahren wurde sogar der …

  • 15 Juli

    Sehr eigentümlicher Haftungsgebrauch

    Mit diesem Satz verfehlte die Brauerei Mittenwald beim Wettbewerb „Unser Deutsch – so klar wie unser Bier“ nur knapp den ersten Platz. Sieger wurde eine Konkurrenzbrauerei mit dem Spruch: „Bei uns haften höchstens die Deckel aufm Tresen.“ In der Leutaschklamm bei Mittenwald (Bayern), eingeschickt von Gesa Hangen Zum nächsten Fundstück

  • 15 Juli

    15.07.2014, Wiener Zeitung

    Debatte um das Binnen-I: „Mitgliederinnen sind hässlich“

  • 14 Juli

    Dieser Schuss geht nach hinten los

    Graffito in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt), eingeschickt von Christian Pohl Zum nächsten Fundstück