Mittwoch, 10. August 2022

Bastian Sick bei „Riverboat“ am 24.10.2014

Ausschnitt aus der Talkshow „Riverboat“ im MDR-Fernsehen vom 24.10.2014. Bastian Sick über sein Werk und die Herbsttournee 2014 „Füllen Sie sich wie zu Hause“.

(c) MDR-Fernsehen

Lesen Sie auch:

Weihnachten mit Schwein und Kaninchen

Diese Geschichte habe ich auf dem diesjährigen Kiwanis-Weihnachtskonzert im Lübecker Kolosseum vorgetragen. Hier gibt es …

3 Kommentare

  1. Avatar

    Hallo und guten Morgen („Sehr geehrter“ kommt mir zu steif vor)!
    Gestern abend habe ich das „Riverboat“ gesehen.
    Die Bücher von Ihnen kenne ich und finde sie auch prima. Weiter so!! Ich weiß nicht, ob Sie Ihren „Ahnen“ Hans Georg Stengel  kennen. Er hat sich auch für die Erhaltung des Genitivs eingesetzt.
    Aber nun haben wir eine Streitfrage. Im Duden stehen für Puder zwei Artikel (der Puder  und das Puder) das ist bei und nämlich schon lange eine Streitfrage. Was sagen Sie? Was ist aktuell?
    Viele Grüße aus dem Burgenland in Sachsen-Anhalt

  2. Avatar

    Sehr geehrter Herr Sick, 
    Ihr erster Beitrag in der Diskussionsrunde RIVERBOAT am 24.10.2014 (ich war persönlich dort) hat mich beflügelt, Ihnen dafür zu danken, dass sie dieses leidige „Weil-Problem“ angesprochen haben. Ich reagiere schon fast allergisch, wenn in den Medien so gesprochen wird, es verbreitet sich immer mehr, ist in die Köpfe regelrecht eingebrannt, manche Moderatoren reden gar nicht mehr anders. Es fehlt nur noch, dass sich die Nachrichten des Fernsehens oder Radios darauf einstellen! Wie Sie bestimmt bemerkten, beachteten einige der anwesenden Gesprächs-Teilnehmer Ihre Hinweise nicht. Als weitere – für mich – Unsitte betrachte ich in letzter Zeit, dass viele – auch in der Öffentlichkeit bekannte Leute – andere mit „die“ oder der“ (was hat die denn da zu sagen) bezeichnen. Die Menschen haben doch einen Namen. Außerdem könnte man „sie“ oder „er“ dafür einsetzen. Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ich habe früher gelernt, dass die o. a.  Redeweise unseriös ist, aber vielleicht hat sich das geändert! Nur meine Meinung. 
    Bitte arbeiten Sie weiter so für alle Deutsch-Enthusiasten. 
    Freundliche Grüße
    J.W.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.