Donnerstag, 21. Oktober 2021

Kreuzfahrt Hamburg – Monte Carlo

 

Schiff ahoi! Erstmals trat ich auf einem Kreuzfahrtschiff auf: Vom 29.9. bis zum 6.10. fuhr ich an Bord der „MS Europa“ von Hamburg nach Monte Carlo. Ich hatte noch nie zuvor eine Seereise unternommen und wusste nicht einmal, ob ich überhaupt seefest bin. In den ersten beiden Tagen wurden wir alle gleich auf die Probe gestellt, denn die See gab sich ziemlich bewegt und ließ etliche Gäste blass um die Nase werden. Einige ließen sich zu den Mahlzeiten gar nicht mehr blicken. Ich hatte ein leicht flaues Gefühl im Magen, behielt aber die Contenance. Ab dem dritten Tag wurde es schöner. Rasch gewöhnte man sich an das Leben an Bord. Wir Künstler bildeten eine Gemeinschaft, in der es ausgesprochen herzlich und lustig zuging. Gemeinsam bestritten wir das Unterhaltungsprogramm, stärkten uns gegenseitig den Rücken und lernten einander sehr zu schätzen. Der Landgang in Gibraltar fühlte sich schon an wie ein großer Familienausflug. Last but not least stieg kurz hinter Gibraltar Udo Jürgens an Bord, der die Gäste am letzten Abend mit einem anspruchsvollen Soloprogramm unterhielt. In Monaco hieß es dann Abschied nehmen von der „MS Europa“ – und von lauter fabelhaften Kollegen, die mir innerhalb weniger Tage richtig ans Herz gewachsen sind.

Lesen Sie auch:

In „Gänsefüßchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.