Sonntag, 18. Februar 2024

Festgottesdienst in Ratekau

20110828 Ratekau 122 Kirche Wiedererö.JPG_9WKWv45D_f.jpg

Mit einem Festgottesdienst wurde die Ratekauer Feldsteinkirche nach drei Jahren Bauzeit am Sonntag wieder eröffnet. Im Anschluss daran entrichteten mehrere Bürger Grußworte an die Gemeinde – so auch Bastian Sick. Sein Grußwort in Versform gibt es hier zum Nachlesen.

Die Ratekauer Kirche wurde 1256 gebaut und gehört zu den ältesten in Schleswig-Holstein. Sie ist Zeugnis der Christianisierung, die Mitte des 12. Jahrhunderts in Ostholstein begonnen hatte. Ähnliche Feldsteinkirchen gibt es noch in Bosau, Neukirchen bei Malente, Süsel und Gleschendorf. Anders als in Ratekau haben sie allerdings keinen runden Turm mehr. In der Vergangenheit war die Ratekauer Kirche stark baufällig geworden. Die aufwendige Sanierung, bei der u.a. der Turm ein unsichtbares Stützkorsett erhielt, kostete 1,7 Millionen Euro. Den Großteil der Summe stellte der Bund zur Verfügung. Viel kam aber auch durch Spenden der Gemeindemitglieder zusammen, die für ihre Kirche ein beispielloses Engagement an den Tag legten.

DIE BILDER DES TAGES IM FOTOALBUM

Lesen Sie auch:

Trauer um Jo Hielscher

Am Montag, den 4.11.2019, erlag mein geschätzter Kollege und Freund Jürgen »Jo« Hielscher im Alter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.