Samstag, 28. August 2021

Tag Archiv: Beugung

Juli, 2013

  • 23 Juli

    Meines Onkel(s) Tom(s) Hütte

    Eine Leserin wollte von mir wissen, was aus Onkel Toms berühmter Hütte wird, wenn man davor noch ein weiteres Wort stellt, zum Beispiel das Pronomen »meines«. Wird sie dann zu »meines Onkel Toms Hütte« oder zu »meines Onkels Tom Hütte«? Eine knifflige Frage: Wie viel Genitiv vertragen eine alte Hütte und ihr …

März, 2012

  • 31 März

    Das bisschen Haushalt

    Ein Leser stellt die Frage, wieso es „das bisschen Hoffnung“ und „das bisschen Haushalt“ heiße, obwohl die Hoffnung doch weiblich sei und der Haushalt männlich. Der Zwiebelfisch gibt ein bisschen Auskunft. Frage eines Lesers aus Weinsheim (Eifel): Sehr geehrter Herr Sick! Seit ein paar Wochen schwindet das bisschen Hoffnung, ich käme …

März, 2006

  • 30 März

    Verwirrender Vonitiv

    Grammatik ist nicht jedermanns Sache, das Deklinieren schon gar nicht. Darum wird ein Fall immer beliebter: der Vonitiv. Der Name sagt Ihnen nichts? Sie kennen ihn bestimmt! Der Vonitiv ist der Tod von dem Genitiv. Solche Schlagzeilen können einem den ganzen Tag verderben: Das ist doch wirklich nicht zu fassen: …

Dezember, 2005

  • 16 Dezember

    In der Breite Straße

    In Deutschland gibt es viele breite Straßen, große Straßen und lange Straßen, und es gibt große Märkte, alte Märkte und neue Märkte. Nur müssen sie nicht überall gleich heißen. Der eine feiert Weihnachten auf dem Alten Markt, der andere Karneval auf dem Alter Markt. Frage eines Lesers aus Brandenburg: Die …

August, 2005

  • 31 August

    Kasus Verschwindibus

    In der Schule lernen wir, dass die deutsche Sprache vier Fälle hat. Später aber stellen wir fest, dass es noch einen fünften geben muss: den unsichtbaren Fall, auch Kasus Verschwindibus genannt. Man findet ihn zum Beispiel am Ende des Barock und beim US-Präsident. Sommerzeit ist Sauregurkenzeit, da muss schon mal …

Mai, 2005

  • 4 Mai

    Beugt sich der Herr zum Herrn oder zum Herren?

      Frage einer Schülerin aus Buxtehude: Als künftige Dame wüsste ich gern rechtzeitig, wie „der Herr“ korrekt gebeugt wird. Heißt es „des Herrn“ oder „des Herren“? Dient der Diener einem Herrn oder einem Herren? Erhebt sich der Sklave gegen seinen Herrn oder gegen seinen Herren? Oder spielt der Unterschied womöglich …

März, 2005

  • 2 März

    Wir Deutsche oder wir Deutschen?

    „SCHEISSE DEUTCHEN“ ist in großen Lettern an die Wand gesprayt. Man steht betroffen davor und erkennt: Da hat sich mal wieder eine von uns Deutschen enttäuschte Seele den Frust aus der Dose gesprüht. Doch neben der persönlichen Verbitterung eines Einzelnen zeugt dieses Graffito noch von einem ganz anderen Problem. „SCHEISSE DEUTCHEN“ …

August, 2004

  • 19 August

    kosten: das kostete ihm/ihn das Leben

    Regiert „kosten“ den Dativ oder den Akkusativ der Person? Seit eh und je findet man beide Formen belegt. Es ist allerdings nicht so, wie viele glauben, dass der Dativ den Akkusativ verdrängen würde. Vielmehr befindet er sich seit Jahrhunderten auf dem Rückzug. Im 18. Jahrhundert überwog noch der Gebrauch des Dativs. …