Mittwoch, 23. Mai 2018
Home / Fundstücke / Und woher kommt das sechste Ei?

Lesen Sie auch:

Dicker Mann in Dose

„Verdammt eng hier drin“, stöhnte Herr Rundlich, als er sich aus der Metalldose zwängte. Aus …

3 Kommentare

  1. Vielleicht zählt und denkt der eidgenössische Schweizer einfach mathematisch logischer, als wir. Bei ihm fängt der berühmte Zahlenstrahl einfach bei Null an (das Ei ganz oben), wohl auch als Hommage an ihren berühmten Leonhard EULER (der mit der Zahlentheorie) und schließlich auch wegen ihrem Heinz RUTISHAUSER, Pionier der modernen numerischen Mathematik – wie jedermann weiß. Somit ist der Abstand 0…5 sechs Elemente, Leute!

    Isch doch guet, das! Hä oddr?

  2. Jürgen Wachsmuth

    Hieß es nicht mal „Nimm ein Ei mehr!“ ?

  3. Karl Mayd-Robbe

    Wer sich mit Hühnerhaltung auskennt, weiß genau, dass man im Nest immer ein Gipsei zurück lassen muss, um die Hennen zu beruhigen. Offensichtlich ist dieses der Vollständigkeit wegen hier von einem übereifrigen Mitarbeiter mit eingepackt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *