Mittwoch, 13. Oktober 2021

Guten Rutsch!

Rutschgefahr (Tankstelle bei Dresden) von Antje Hirschbach 21.4.2012_XjK4uPj2_f.jpg
Entdeckt in einer Tankstelle bei Dresden, eingeschickt von Antje Hirschbach

Mehr zum Thema Silvester in unserem „Silvester-Spezial“:

1. Abc: Silvester/Sylvester

2. Zwiebelfisch: Ein frohes neues Jahr oder ein Frohes Neues Jahr?

3. Hätten Sie’s gewusst?
Der traditionelle Silvester-Gruß „Guten Rutsch!“ hat überhaupt nichts mit rutschen zu tun. Der viel beschworene „Rutsch“ leitet sich vom hebräischen Wort für Neujahr ab: Rosch ha-Schana („Anfang des Jahres“). Es handelt sich um eines der vielen Wörter, die aus dem Jiddischen ins Deutsche eingeflossen sind, so wie auch „Chuzpe“, „malochen“, „Massel“, „meschugge“, „schmusen“, „Stuss“, „Tacheles“ und „Zoff“. Guter Rutsch heißt also wörtlich: guter Anfang!

Ihnen allen einen Rosch ha-Schana!

4. Zwiebelfischchen: Von Berlinern und anderen Spezialitäten

Zum nächsten Fundstück

Lesen Sie auch:

Öffnung in Corona’s Zeiten

Experten warnen, dass durch Corona viele andere Krankheiten in den Hintergrund gedrängt würden. So würde …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.