Samstag, 26. September 2020
Home / Kolumnen / Zwiebelfisch / E-Mail: Der Vertraulichkeitshinweis

E-Mail: Der Vertraulichkeitshinweis

Zu guter Letzt: der lästige Rattenschwanz, im Fachjargon auch Disclaimer genannt. Er weist auf die Vertraulichkeit des Inhalts hin und fordert den Empfänger auf, die E-Mail sofort zu löschen, sollte er nicht der richtige Adressat sein. Rund hundert verschiedene Formen dieses Anhangs sind derzeit im Umlauf. Einen tatsächlichen Nutzen, so wurde mir von mehreren sachkundigen Juristen glaubhaft versichert, haben diese Klauseln nicht. Wer wirklich vertrauliche Informationen zu verschicken hat, der wählt dafür andere Wege.

_____________________

Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet.

This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient [or have received this e-mail in error] please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.

_____________________

Ungeachtet ihrer Nutzlosigkeit machen diese Vertraulichkeitshinweise inzwischen den größten Teil des elektronischen Postverkehrs überhaupt aus. Man sollte immer damit rechnen, dass der Empfänger einer E-Mail diese ausdruckt. Der Rattenschwanz kostet dabei unnötiges Papier und führt nur zu Verärgerung. Verzichten Sie darauf! Sie wollen doch auch nicht, dass Ihnen der Briefträger vor Aushändigung Ihrer Post jedes Mal eine Rechtsbelehrung erteilt, oder? Morgens um 8.30 Uhr im Treppenhaus: „Guten Morgen, Frau Brauer, ich habe hier eine Postkarte für Sie! Ich kläre Sie darüber auf, dass der Inhalt dieser Postkarte vertraulich ist. Sollten Sie nicht die richtige Adressatin sein, so sind Sie verpflichtet, dies umgehend zu melden und/oder die Postkarte sofort und ungelesen zu vernichten. Das Kopieren oder Weiterreichen dieser Postkarte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Absenders erlaubt! Einen schönen Tag, Frau Brauer!“

(c) Bastian Sick 2005


Diese Kolumne ist auch in Bastian Sicks Buch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, Folge 2“ erschienen.


Weiteres zum Thema E-Mails:

E-Mail for you

Sinn und Nutzen der Betreffzeile

Anrede und Signatur

Re: AW: Re: AW: Re: AW: Anfrage!

Schöne bunte HTML-Welt!

Abkürzungen

Rechtschreibung und Zeichensetzung

Fazit

Lesen Sie auch:

Der oder das Virus?

Im Treppenhaus kommt mir meine Nachbarin Frau Jackmann entgegen. »Es gibt wieder Klopapier!«, ruft sie …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *