Donnerstag, 23. Juni 2022

Tag Archiv: Filmtitel

Dezember, 2015

  • 28 Dezember

    North by Northwest

    Sehr geehrter Herr Sick, lieber „Zwiebelfisch“, momentan schmökere ich in Band 6 Ihrer „Dativ/Genitiv“-Reihe und bedaure zutiefst, dass damit die Hexalogie beendet ist. Sicher werden Sie es mir nicht verübeln, wenn ich Sie auf einen kleinen Lapsus aufmerksam mache. Sie bezeichnen auf S. 105 den Titel des Hitchcock-Films „North by …

Juli, 2015

Juni, 2015

  • 18 Juni

    Dreißig ist das neue Vierzig

    Zum nächsten Fundstück

  • 17 Juni

    So oder so gefangen

    Bei der Wahl des Titels der Fortsetzung war man hier besonders kreativ. „Tele 5“-Videotext, eingeschickt von Janet Breitenstein Zum nächsten Fundstück

Januar, 2014

  • 7 Januar

    Die unglaubliche Geschichte der total verrückten Filmtitel

    Es gab eine Zeit, in der am deutschen Kinohimmel ein Feuerwerkskracher nach dem anderen explodierte. Durch freie Übersetzung entstanden die verrücktesten Titel – einige besonders dämlich, andere überaus gelungen. Diese Kultur geht uns langsam verloren, denn kaum ein Filmverleiher macht sich heute noch die Mühe, englische Filmtitel zu übersetzen. Und …

November, 2013

  • 27 November

    Was ist Liebe?

    Zweifellos beschäftige ich mich gern mit der deutschen Sprache. Manchmal darf ich aber auch Fragen beantworten, die mit Rechtschreibung und Grammatik nur sehr entfernt zu tun haben. Anfang dieser Woche erhielt ich eine E-Mail von einer ehemaligen Kommilitonin, die mich fragte, ob ich wohl ihrer 14-jährigen Tochter im Rahmen eines …

Januar, 2010

  • 13 Januar

    War Rocky etwa Boxer?

    Plötzlich hockt da ein Delphin auf dem Thron, und aus Florence Nightingale wird „die Nachtigall von Florenz“: Wer bei deutschen DVDs ungefragte Übersetzungen mitlesen muss, erlebt die eine oder andere Überraschung. Fragen Sie mal die Zwiebelfisch-Leser! In der TV-Serie „King of Queens“ auf DVD gibt es eine Folge, in der …

  • 6 Januar

    ICH HERZ LA

    Einige technische Neuerungen machen uns das Leben leichter. Andere bringen uns auf die Palme. So wie Pop-up-Werbungen, herrische Sprachbefehle der Navi-Tante und ungefragt eingeblendete Übersetzungen in Spielfilmen. Erst recht, wenn sie falsch sind. Da hat man sich nun monatelang eingeredet, dass wir die schlimmste Wirtschaftskrise seit 40 Jahren durchleiden, dann …

Januar, 2007

  • 24 Januar

    Casino Royal(e)?

    Eine Leserin möchte wissen, ob der Titel des neuen James-Bond-Films einen Grammatikfehler enthält. Das wäre in der Tat ein unerhörtes Ding! Ein Fall für den Zwiebelfisch, Grammatikagent mit der Lizenz zum Nachschlagen. Frage eines Lesers aus Ludwigshafen: Lieber Zwiebelfisch, seit meinem letzten Kinobesuch bewegt mich eine Frage: Wieso schreibt sich …

März, 2005

  • 30 März

    Wo lebt Gott eigentlich heute?

    Als Gott noch in Frankreich lebte, nährte sich unsere Sprache hauptsächlich von französischen Begriffen. Das war chic und en vogue. Heute ist Französisch „uncool“, wenn nicht gar „out“. Man sagt Date statt Rendezvous, Model statt Mannequin, Level statt Niveau. Gott lebt heute in Miami und genießt kalifornischen Chardonnay. Mireille Mathieu …