Dienstag, 4. Juni 2024

Bastian Sick

Bastian Sick ist Schriftsteller und Journalist.

Juli, 2004

  • 7 Juli

    Aufgespießt: Lauter kleine Zwiebelfischchen (22)

    Ein verbraucherfreundlicher Supermarkt in München macht Schluss mit der jahrelangen Täuschung und klärt seine Kunden endlich über den wahren Gehalt seiner Produkte auf. Das und vieles mehr sehen Sie hier… [WEITERLESEN]

  • 7 Juli

    Gibt es das Wort „ebend“?

    Zeugt „von daher“ von gutem Stil oder ist es nur geschwätzig? Ist das Wort „ebend“ eine zulässige Variante neben „eben“? Und wie hält man es mit „halt“? Leser stellen Fragen, der „Zwiebelfisch“ gibt Antwort. Frage eines Lesers: In einer Talkshow gebrauchte eine Frau wiederholt das Wort „ebend“. Ich kenne es …

Juni, 2004

  • 30 Juni

    Wie heißt der Bürgermeister von Wesel?

    Die Einwohner von Münster sind keine Münsterer, sondern Münsteraner, und Kasseler werden auch Kasselaner genannt. Die Ableitungen von Städtenamen bereiten gelegentlich Probleme; doch wer sich nicht zurechtfindet, braucht nicht zu verzagen: Die Einwohner sind sich mitunter selbst nicht einig, wie sie sich nennen sollen. „Guten Tag, ist dort die Hannoveraner …

  • 30 Juni

    Aufgespießt: Lauter kleine Zwiebelfischchen (21)

    Der ultimative Durstlöscher: Heizöl aus dem Getränkemarkt! Der Spartipp aus Bensheim: Billig-Prozessionen mit geliehenen Jesus-Darstellern. Und ein Spendenaufruf: Das Rote Kreuz in Ostfriesland bittet dringend um ein T! [WEITERLESEN]

  • 23 Juni

    Durch und durch alles hindurch

    Die „Titanic“ wurde durch einen Eisberg versenkt. Nordkorea bestreitet den Kauf von Atomwaffen durch Pakistan. Bücher werden durch Autoren geschrieben und durch Übersetzer übersetzt. Städte werden durch Bomben getroffen, Politiker durch das Volk gewählt. Ist die Durch-Wucherung der Sprache durch nichts mehr aufzuhalten? Im Blumengarten der deutschen Sprache wuchert ein …

  • 23 Juni

    Aufgespießt: Lauter kleine Zwiebelfischchen (20)

    Hitler ist einfach nicht kleinzukriegen. In Irland gibt’s einen Ort mit einem anrüchigen Namen. Im „Kaufhof“ werden Süßpullover verramscht. Und schließlich die Erkenntnis: Männer sind auch nur Vögel. [WEITERLESEN]

  • 16 Juni

    Man trifft sich im Abendbereich

    In der Welt von morgen schläft man im Schlafbereich, wäscht sich im Nassbereich, isst im Essbereich und schickt den Hund nach draußen in den Gartenbereich. Man parkt das Auto im Fahrzeugbereich, geht durch den Eingangsbereich in den Bürobereich und verabredet sich für den Abendbereich. Eine schaurige Vorstellung? Größtenteils ist sie …