Sonntag, 27. November 2022

April, 2013

  • 13 April

    Angle ich oder angel ich?

    Eine Textdichterin fragte sich, ob der Zwerg in ihrem Musical „Schneeweißchen und Rosenrot“ in einer Szene statt „Hier sitz ich und ich angel“ lieber sagen soll „Hier sitz ich und ich angle“. Auf der Suche nach einer Antwort warf sie die Angel nach dem Zwiebelfisch aus, der prompt anbiss. Frage einer …

  • 12 April

    Von Fußballfeldern und Schwimmbecken

    Hallo Herr Sick! In letzter Zeit häufen sich die Fälle, in denen Nachrichtenredakteure (in Zeitung und Fernsehen gleichermaßen) dem Publikum klarzumachen versuchen, wie groß eine von der Meldung betroffene Fläche ist, sei es die eines Waldbrandes, einer maritimen Ölverseuchung, des menschlichen Lungengewebes oder die Riechfläche eines Hundes (E. v. Hirschhausen …

  • 12 April

    Der traurige Konjunktiv

    Wie soll man als Lehrer den Konjunktiv erklären, ohne die Schüler zu Tode zu langweilen? Diese Kolumne kann helfen! Auf unterhaltsame Weise packt sie den Konjunktiv bei den Hörnern und verrät alles, was man über Wunschform und Möglichkeitsform wissen sollte. Ein neuer Beitrag in der Kategorie „Für den Unterricht“. Ein Klick …

  • 10 April

    Österreich noch nicht anerkannt

    Wikipedia bringt es an den Tag: Die DDR ist nicht der einzige deutschsprachige Staat, den die Bundesrepublik Deutschland nicht anerkannt hat. Auch bei Österreich stellt sie sich quer.  Internet-Fundstück eingeschickt von Ragnar Strerath Zum nächsten Fundstück

  • 10 April

    Werbung ohne Stiel

    Frage eines Lesers aus Köln: Lieber Herr Sick! McDonald‘s wirbt für sein neues, stielloses Speiseeis mit dem Slogan „Kein Stiel aber guten Geschmack“. Stehe ich auf dem Schlauch, oder stimmt da etwas nicht? Ich denke, es müsste entweder „Kein Stiel, aber guter Geschmack“ oder „Keinen Stiel, aber guten Geschmack“ heißen. Antwort …

  • 10 April

    McDonald’s

    [Weiterlesen]

  • 9 April

    Im Handel erhältlich oder direkt bestellen?

    Lieber Herr Sick, gerade habe ich mit Genuss Ihren jüngsten (vierten) „Genitiv“-Band ausgelesen und bin auf den letzten Seiten auf eine kleine sprachliche Ungenauigkeit gestoßen: In der Anzeige für Ihr Spiel heißt es: „Jetzt im Handel erhältlich oder direkt bestellen.“ Müsste es nicht korrekterweise heißen: „Jetzt im Handel erhältlich oder direkt …

  • 8 April

    Mobilisiertes Zimmer

    Aber besser mobilisiert als vermöbelt, oder? Fundstück aus Hamburg, eingeschickt von Katrin Wiesinger Zum nächsten Fundstück

  • 8 April

    Von Bürger/innen und Verbraucher/innen

    Lieber Bastian Sick! Ich habe seinerzeit Ihr Buch vom „Dativ“ sehr amüsiert gelesen. Ich selbst sehe auch die Notwendigkeit, auf sprachliche Verfehlungen immer wieder aufmerksam zu machen. Neben der falschen Anwendung des Genitivs sollte ebenfalls die übertriebene Feminisierung der Sprache kritisiert werden. Erst kürzlich musste ich Folgendes lesen: „Ein/e professionelle/r …

  • 4 April

    Nicht schlaffmachen, die Herren!

    Gesehen in einem Krefelder Geschäft, eingeschickt von Carola Puvogel Zum nächsten Fundstück