Sonntag, 2. Januar 2022

Juli, 2013

  • 3 Juli

    Ein kleiner Strich hier, ein kleiner Strich da

    Gesehen in Zürich, eingeschickt von Stascha Bader Zum nächsten Fundstück

  • 2 Juli

    Ergötzliche Voreinschlaflesestunde

    Lieber Herr Sick! Eben „musste“ ich Band 5 vom Dativ erwerben, realisierte dabei, dass ich offenbar Band 4 (noch) übersehen hatte, und ich ergötze mich täglich bzw. allabendlich bei meiner Voreinschlaflesestunde (ist das wohl ein dudenkonformes Wort? Mühe habe ich mir jedenfalls gegeben). Besonders danken muss ich Ihnen für das wunderbare …

  • 2 Juli

    Sträflingskleidung

    Eingeschickt von Maximilian Rogge Zum nächsten Fundstück

  • 1 Juli

    Derbe Hilfsmaßnahmen

    Aus der „Kreiszeitung“ vom 21.6.2013, eingeschickt von Andreas Kubier, Twistringen Zum nächsten Fundstück

Juni, 2013

  • 29 Juni

    Flexible Rechtschreibung

    Foto: Ingo Stadtmüller, Delmenhorst Zum nächsten Fundstück

  • 29 Juni

    Das kürzeste deutsche Pangram

    Samstag, 29. Juni 2013 Sehr geehrter Herr Sick, in der Geschichte „Tesa-Film ist fast Leim“ nennen Sie zwei Beispiele für ein Pangramm: „Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern“ als Beispiel für einen Satz, der alle 26 Grundbuchstaben des Alphabets enthält, und „Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter …

  • 27 Juni

    Freie Fahrt

    [Aufs Bild klicken zum Vergrößern] Zum nächsten Fundstück

  • 26 Juni

    Kommt dämlich von der Dame und herrlich vom Herrn?

    Frage einer Leserin aus Kassel: Wenn mein Freund mich aufziehen will, behauptet er gern, „dämlich“ komme von „Dame“ und „herrlich“ von „Herr“. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er sich irrt, zumindest in Bezug auf die Dame. Können Sie mir helfen, damit ich ihm beim nächsten Mal eins auswischen kann? Antwort …

  • 26 Juni

    Mode aus Seegras

    Gesehen in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz), eingeschickt von Andreas Barchet Zum nächsten Fundstück

  • 26 Juni

    Bleiben Sie gesund!

    Es gibt Neuigkeiten aus dem Reich der Medizin. Man solle „den Rücken nicht auf die leichte Schulter nehmen“, mahnte ein Experte in einem Gesundheitsmagazin. Ein anderer verlangte, bei der Gefäßchirurgie einen „beherzten Schnitt“ zu machen. Und in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ konnte man erfahren: „Ärzte und Pfleger schlagen Patienten“.  Dabei …