Dienstag, 27. September 2022

Februar, 2011

  • 19 Februar

    Noch steht es fest

    Aus dem „Tages Anzeiger“ (Zürich) vom 19. Februar 2011

  • 18 Februar

    Weimar

      Der Osten Deutschlands wird immer schöner! Weimar kann sich schon heute rühmen, eine der schönsten Städte Deutschlands zu sein. Es war mein erster Auftritt in der Stadt der Dichter und Denker, und hoffentlich nicht der letzte – das Publikum war so hinreißend wie die Stadt!

  • 18 Februar

    Aber das wäre doch gar nicht nötig gewesen!

    www.sueddeutsche.de vom 18. Februar 2011

  • 17 Februar

    Chemnitz

  • 16 Februar

    Weltrum durch Knöchelarbeit

    Der studierte Jurist Ludwig von Köchel (1800-1877), der das bedeutendste Verzeichnis der Werke Mozarts erstellte, verfasste auch mineralogische Studien. Über seine Errungenschaften in der Anatomie und Alkoholherstellung war bisher allerdings nichts bekannt. Aus dem „Blitzpunkt“ (Chemnitz), eingeschickt von Marion Zill

  • 16 Februar

    Polizei mit Jedi-Waffen ausgerüstet

    Aus dem „Reutlinger Generalanzeiger“, eingeschickt von Hanna Distler

  • 14 Februar

    Einsichtig über den Tod hinaus

    Aus dem „Mindener Tageblatt“, eingeschickt von Petra Tessarek

  • 14 Februar

    Bilder vom Auftritt in Stuttgart

      Der Auftritt im Theaterhaus ist ein richtiger Genuss! Ich habe richtig viel Spaß dabei, denn das Stuttgarter Publikum ist einfach großartig! Ich weiß gar nicht, woher die Behauptung kommt, die Schwaben gingen zum Lachen in den Keller. Heute jedenfalls sehe ich nur in fröhliche Gesichter, einige lachen sogar Tränen. …

  • 14 Februar

    Bildlich überflügelt

    Von der Homepage des WDR, eingeschickt von Barbara Hövels, Berlin

  • 11 Februar

    Start der Tournee 2011

      Am 11.2. fand in der Europahalle in Trier die Premiere meines Bühnenprogramms „Nur aus Jux und Tolleranz“ statt. Kalendarisch ein bemerkenswerter Tag, denn das Datum ergibt vorwärts wie rückwärts gelesen die gleiche Zahlenfolge: 11022011. Dieses Palindrom erwies sich als gutes Omen: Meine anfängliche Nervosität verflog, kaum dass ich die …