Donnerstag, 10. September 2020
Home / Neuigkeiten (Seite 18)

Neuigkeiten

6x Gold für 4 Millionen

Große Ehrung in Köln. KiWi-Verlagsleiter Helge Malchow überreicht Bastian Sick einen Schuber mit sechs goldenen Ausgaben aller bisher erschienenen „Dativ“- und „Happy Aua“-Bücher. Anlass für diese besondere Auszeichnung war die kürzlich erreichte Gesamtverkaufszahl aller Sick-Titel von 4 Millionen Exemplaren.

Mehr »

Zu Gast bei Markus Lanz

Es ging um Amtssprache und Beamtendeutsch. Zum zweiten Mal war ich zu Gast bei Markus Lanz. Dabei machte ich die Bekanntschaft von Rainer Hunold, der sich als so sympathisch erwies, wie die meisten seiner Rollen, zum Beispiel die des Dr. Sommerfeld.

Mehr »

Sagen Sie jetzt nichts!

Heute auf dem Programm: Ein Interview für das SZ-Magazin. Genauer gesagt ein Fotoshooting für die schon legendäre Rubrik „Sagen Sie jetzt nichts“. Wie der Name der Rubrik verrät, werden die Fragen nicht mit Worten beantwortet, sondern mit Mimik und Gesten. Das ist mal was Anderes, und ich habe viel Spaß dabei.

Mehr »

Umzug in die Hafencity

Ein neues Kapitel beginnt: Mit Beginn dieses Monats bin ich selbstständig und schreibe meine Kolumnen und Bücher nun als freier Autor mit neuer Büroadresse. Meinen Arbeitsplatz habe ich vom Hopfensack (Standort des „Spiegel Online“-Gebäudes) in die Hamburger Hafencity verlegt. Nach und nach wird mein neues Büro so gemütlich, dass man auch drin wohnen kann. Hier arbeite ich zusammen mit einer festangestellten Assistentin und ein bis zwei Aushilfskräften. Das erste große Projekt ist die Fertigstellung des Buches „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod – Folge 4“,  das im September erscheinen soll.

Mehr »

Im Land der Pharaonen

Gerade hatte ich die „Tut-Anchamun“-Ausstellung Zürich gesehen, da bot sich mir die Gelegenheit, die Originale in Augenschein zu nehmen – im Ägyptischen Museum in Kairo. Mein Weg dorthin führte mich über Hurghada, einen Badeort am Roten Meer mit unzähligen prächtigen Hotelanlagen – und einer hervorragend ausgestatteten Deutschen Schule. Diese hatte mich zu einem Besuch mit Vortrag eingeladen. So lernte ich neben dem Alten und dem modernen Ägypten auch noch das deutsche Ägypten kennen.

Mehr »

SPIESSER-Vertretungsstunde

Die bundesweite Schülerzeitung SPIESSER hatte mich für ihre Rubrik „Vertretungsstunde“ gebeten, eine Unterrichtseinheit an einem Gymnasium zu geben – in einem Fach, das nicht gleich mit mir in Verbindung gebracht würde, also nicht Deutsch oder Sport. Ich schlug „Musik“ vor, und so kam es, dass die Schülerinnen und Schülern der 12. Klasse des Gymnasiums Lüneburger Heide in Melbeck eine Einführung in die musikalische und sprachliche Wunderwelt des Sängers und Entertainers Udo Jürgens erhielten. Texte wurden interpretiert, Reimschemen untersucht, und am Ende sangen alle mit: „Ich war noch niemals in New York“.

Mehr »

Heimspiel in Ratekau

Anlass für meinen Heimatbesuch waren diesmal nicht meine Mutter, ihr Garten oder der Ostseestrand, sondern eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Ratekauer Feldsteinkirche, die dringend saniert werden musste. Immerhin stammt das alte Gemäuer aus dem 12. Jahrhundert, und es ist erstaunlich, dass die Balken überhaupt so lange gehalten haben. Die Kirche hat aber nicht nur Feuersbrünste und Plünderungen überstanden, den Preußen und Franzosen als Pferdestall gedient, sie hat auch meinen Großvater predigen hören, meine Großmutter an der Orgel spielen hören und mich als Chorknaben ertragen. Insofern war es für mich selbstverständlich, dass ich mich mit einem Bühnenabend für die Erhaltung der Kirche einsetze.

Mehr »

Premiere des „Buddenbrook“-Films in Lübeck

Zur Premiere der neuen „Buddenbrook“-Verfilmung in Lübeck begleitet mich mein Neffe Jesper. In dem Film von Heinrich Breloer spielen große Stars wie Armin Müller-Stahl und Iris Berben (wunderbar!), aber auch vielversprechende junge Talente wie mein lieber Freund Tim Reingruber, der in der Rolle des Senatsboten zu sehen ist. Unter den Premiergästen ist auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Carstensen, der die Eröffnungsrede hält.

Mehr »